#MEB

Marketing und Electronic Business

Bachelorstudium

Auf dieser Seite

Werden Sie zum/zur digitalen Trendsetter*in!

Das Bachelorstudium Marketing und Electronic Business (MEB) bietet eine breite und fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung. Die Absolvent*innen verfügen über modernes Managementwissen sowie profundes Know-how in Sachen Digitalisierung. Zusammen mit einer interdisziplinären Ausbildung macht sie das Studium zu gefragten Fach- und Führungskräften.

Das Studium ist für jeden/jede geeignet, der/die Unternehmen in Zukunft erfolgreich mitgestalten möchte. Es ist ideal für diejenigen, die digitale Trendsetter*innen werden möchten und sinnvolle Lösungen für die wirtschaftlichen Herausforderungen einer technologisierten Gesellschaft entwickeln wollen. Mit dem Bachelorstudium MEB haben Sie die optimale Basis für eine Karriere in der Wirtschaft und im Management von morgen.

6 Gründe, warum Sie Marketing und Electronic Business studieren sollten

  • Sie bekommen profundes, interdisziplinäres Wissen vermittelt und entwickeln Problemlösungskompetenz im Bereich Betriebswirtschaft (BWL) sowie Digital Business.
  • Sie eignen sich dank einer praxisnahen Ausbildung mit aktuellen Managementtools Fähigkeiten an, die für die Herausforderungen der Digitalisierung nützlich sind.
  • Sie haben besondere Kompetenzen, die sie befähigen, in den verschiedensten Branchen und Bereichen von Unternehmen unterschiedlichster Größe zu arbeiten.
  • Ihre Ausbildung ermöglicht Ihnen hervorragende Jobaussichten im In- und Ausland. Marketing und Electronic Business ist ein Zukunftsstudium.
  • Das Studium ist die beste Vorbereitung auf Masterstudien im Bereich der Digitalisierung, der Wirtschaft und des Managements.  
  • Sie sind Teil eines lebendigen Studienprogramms, wo Studierende und Lehrende mit diversen Hintergründen aufeinandertreffen und sich gegenseitig mit ihren Stärken ergänzen. Das MEB-Studium ist ein globales Studienprogramm mit einer lokalen Verwurzelung.

Entwickeln Sie Ihr Profil!

Das Bachelorstudium MEB an der Fachhochschule Oberösterreich ist vielseitig und bietet Studierenden umfassendes, praxisnahes Wissen. Es versetzt die Absolvent*innen in die Lage, erfolgreiche Lösungsansätze für die gegenwärtigen und zukünftigen unternehmerischen Herausforderungen zu entwickeln und umzusetzen. Unternehmen sind heute mit einer komplexen, wettbewerbsintensiven Umwelt konfrontiert. Das Internet bringt eine zusätzliche Dynamik, indem es das fluktuierende Konsument*innenverhalten verschärft, den Kostendruck erhöht, aber auch neue Möglichkeiten, beispielsweise im B2B-Bereich, schafft.

Die Zukunft wird eine noch größere Dynamik bringen. In einer solchen Situation sind gut ausgebildete, problemlösungsorientierte Mitarbeiter*innen der Schlüssel zum Erfolg. Das MEB-Studium ist auf die Herausforderungen einer digitalen Welt zugeschnitten. Es ist für jeden/jede gedacht, der/die Kompetenzen in den Bereichen Web, Marketing, E-Business und Management entwickeln und in der Wirtschaft gefragt sein möchte.

Absolvent*innen über MEB

Berufsbild und Karriereaussichten

MEB-Absolvent*innen sind in der Wirtschaft gefragt

Absolvent*innen des Studiengangs Marketing und Electronic Business (MEB) sind betriebswirtschaftliche „Allrounder*innen“ in einer digitalisierten Unternehmenswelt. Sie sind in Theorie und Praxis profund ausgebildet, wodurch sie nicht nur auf der Junior-Managementebene erfolgreich unterschiedliche betriebswirtschaftliche Aufgaben meistern, sondern auch als Nachwuchsführungskräfte qualifiziert sind. Das MEB-Bachelorstudium steht für eine praxisnahe Ausbildung, sodass sich unsere Absolvent*innen rasch in die betrieblichen Abläufe integrieren können. Sie können in einer breiten Palette von Berufsfeldern und Branchen eingesetzt werden. Unsere MEB-Absolvent*innen übernehmen meist Tätigkeiten im Marketing, im Digital Marketing (insb. Social Media Marketing), E-Commerce und E-Business, sowie im (Online-)Marketing-Projektmanagement. Im direkten Anschluss an das MEB-Studium nehmen unsere Studierenden meist eine Junior- oder Assistenzfunktion ein, beispielsweise als:

  • Junior-(Digital-)Marketingmanager*in
  • Social Media Manager*in
  • Community Manager*in
  • Manager*in für Suchmaschinenmarketing
  • Junior-Brandmanager*in
  • Junior-E-Commerce-Manager*in
  • Projektmanager*in
  • Junior-Consultant
  • usw.

Weiterführendes Masterstudium

MEB ist nicht nur ein „Door Opener“ bei internationalen Konzernen, Großunternehmen und KMUs sowie Non-Profit-Unternehmen, sondern auch für ein weiterführendes Masterstudium. Sie haben als Absolvent*in von MEB die Möglichkeit, ein Masterstudium an der Fachhochschule Oberösterreich (oder einer anderen Hochschule bzw. Universität) fortzuführen, das Sie für eine leitende Funktion qualifiziert. Das Masterstudium Digital Business Management, welches als Joint-Degree von der FH Oberösterreich gemeinsam mit der Johannes Kepler Universität in Linz angeboten wird, bietet hier herausragende Möglichkeiten. Es verbindet das Beste der beiden Welten Fachhochschule und Universität.

Studieninhalte und -schwerpunkte

Die Digitalisierung in Steyr studieren

In der heutigen Arbeitswelt benötigt man fundiertes, interdisziplinäres Wissen und modernes Management-Know-how, um die Geschicke in Unternehmen erfolgreich zu lenken. Dieses Wissen ist die Voraussetzung für eine Karriere in Wirtschaft und Management. Das Bachelorstudium Marketing und Electronic Business (MEB) bietet seinen Studierenden eine hochqualitative, vielseitige Hochschulausbildung. Hierbei wird der Schwerpunkt auf folgende sechs Bereiche gelegt:

  • Marketing und Digital Marketing
  • Electronic Business und E-Commerce
  • Internet, Web und IT
  • Management
  • Sozialkompetenz
  • Projektmanagement und Berufspraktikum

Mit diesen Studienschwerpunkten sind die Absolvent*innen von MEB betriebswirtschaftliche „Allrounder*innen“, die dank ihrer praxisnahen Ausbildung in den unterschiedlichsten Branchen (z. B. Dienstleistungssektor, Handel, Industrie) und Tätigkeiten eingesetzt werden können. Sie kennen die Möglichkeiten und die Natur der Digitalisierung, was sie zu gefragten Fachkräften in modernen Organisationen macht.

Besondere Fähigkeiten unserer Absolvent*innen

Die Studieninhalte des MEB-Bachelorstudiums ermöglichen, dass unsere Studierenden umfassende Kompetenzen insbesondere auf den folgenden Gebieten besitzen:

Das Besondere an Ihnen!

  • Sie verfügen über ein solides betriebswirtschaftlich-technisches Wissen, Denken und Verstehen, das Unternehmen hilft, in einer global vernetzten und technologisch geprägten Wirtschaft wettbewerbsfähig zu bleiben.
  • Sie beherrschen Managementinstrumente und digitale Werkzeuge, um den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen sicherzustellen.
  • Sie sind in der Lage, typische und neuartige betriebswirtschaftliche Probleme zu analysieren, strukturiert zu bearbeiten und erfolgreich zu lösen.
  • Sie verfügen über ein holistisches Marketingverständnis und wissen, wie markttaugliche Strategien entwickelt werden und wie diese operativ umgesetzt werden können.
  • Sie sind durch Lehrveranstaltungen in englischer Sprache sowie die Möglichkeit eines Auslandsstudiums für eine internationale Laufbahn vorbereitet.

Dozierende über MEB

Struktur des Studiums

Semesterstudienplan Marketing und Electronic Business

  • Marketing I (Grundlagen)
  • Digital Marketing I (Grundlagen)
  • Informations- und Internet-Technologien (Grundlagen Web und Internet; Datenmanagement I)
  • Finance und Controlling I (Buchhaltung, Bilanzierung, Bilanzanalyse)
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft I (Betriebswirtschaftliche Einführung)
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft II (Prozesse im Unternehmen)
  • Sozialkompetenz I (Gruppendynamik)
  • Englisch I
  • Marketing II (Marktforschung)
  • Digital Marketing II (Social Media Marketing)
  • E-Business I (Grundlagen)
  • Geschäftsprozessmanagement I (Einführung und Modellierung)
  • Informations- und Internet-Technologien (Datenmanagement 2)
  • Finance und Controlling II (Kosten- & Leistungsrechnung)
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft (Unternehmensführung und Wirtschaftspsychologie)
  • Mathematik
  • Sozialkompetenz II (Präsentation)
  • Englisch II
  • Marketing III (Kund*innenbeziehungsmanagement)
  • Marketing IV (Konsument*innenverhalten)
  • Digital Marketing III (Suchmaschinenmarketing)
  • Geschäftsprozessmanagement II (Digitales Prozessmanagement)
  • Informations- und Internet-Technologien (Betriebliche Informationsssteme)
  • Informations- und Internet-Technologien (Internet Security)
  • Finance und Controlling III (Investition, Finanzierung und Controlling)
  • Sozialkompetenz III (Moderation)
  • Englisch III
  • Marketing V (Mediendesign)
  • Digital Marketing (Integriertes Marketing)
  • E-Business II (Innerbetriebliche E-Business-Konzepte)
  • E-Business III (B2B-Integration)
  • Spezielle Kapitel aus Marketing und Electronic Business
  • Informations- und Internet-Technologien (IT-Projekte: Systemplanung und Gestaltung)
  • Unternehmensführung I (Grundlagen Personalwirtschaft)
  • Unternehmensführung II (Projektmanagement)
  • Wirtschaftsrecht I
  • Unternehmensprojekt 1
  • Englisch IV
  • Marketing VI (Mediaplanung)
  • Digital Marketing V (Optimierung)
  • E-Business IV (E-Commerce)
  • E-Business V (Businessplan-Gestaltung)
  • Spezielle Kapitel aus Marketing und Electronic Business II
  • Unternehmensführung III (Change Management)
  • Wirtschaftsrecht (Internet-Recht)
  • Unternehmensprojekt II
  • Sozialkompetenz IV (Outdoor)
  • Marketing VII (Kampagnenplanung)
  • Berufspraktikum
  • Bachelorarbeit
  • Sozialkompetenz V (Bewerbungsprozess)

Wöchentlicher Stundenplan (Vollzeit)

Hier ein Beispiel, wie ein wöchentlicher Stundenplan im ersten Semester aussehen könnte:

Montag

Dienstag

Mittwoch

10-12 Uhr

Grundlagen Web und Internet

13-17 Uhr

Datenmanagement I

10-17 Uhr

Übung: Datenmanagement I

8-10 Uhr

Marketing Grundlagen

10-12 Uhr

Übung: Marketing Grundlagen

13-15 Uhr

Finance und Controlling

15-17 Uhr

Übung: Finance und Controlling

Donnerstag

Freitag

Samstag

8-10 Uhr

Englisch I

10-12 Uhr

Grundlagen Web und Internet

10-14 Uhr

Betriebswirtschaftliche Grundlagen (Prozesse im Unternehmen)

Keine Seminare

Wöchentlicher Stundenplan (berufsbegleitend)

Freitag

Samstag

Zeit

Seminar

Zeit

Seminar

Zeit

Seminar

Zusatzkompetenzen

Erfahrungen mit modernen Marketing- und E-Commerce-Werkzeugen

Um den Studierenden einen möglichst praxisnahen Einblick in die Arbeitsweise von Digital Business Manager*innen zu gewähren, kooperieren wir im MEB-Bachelorstudium mit unterschiedlichen Ausbildungspartnern (z. B. HubSpot, Ahrefs, contentbird). Dadurch können unsere Studierenden selbst eigene Erfahrungen mit den digitalen Werkzeugen aus der Marketing- und E-Commerce-Praxis sammeln. Es sind dieselben Werkzeuge, mit welchen sie dann auch später in der Berufswelt arbeiten werden. Viele unserer Ausbildungspartner bieten auch ergänzende Zertifikate an, welche das Profil unserer Studierenden weiter schärfen und welche die Zusatzkompetenzen auch nach außen hin für den Arbeitsmarkt sichtbar machen.

Google-Zertifikate

Alle unsere Studierenden erwerben im Rahmen ihres MEB-Studiums eine Reihe von Google-Zertifikaten (Google Analytics, Google Ads Search, Google Ads Display). Dadurch haben sie ein profundes Wissen über die Marketingmöglichkeiten im Google-Universum. Sie wissen unter anderem, wie man das Nutzer*innenverhalten auf den Online-Präsenzen eines Unternehmens analysiert, wie man Suchmaschinenmarketing betreibt und welche Werbemöglichkeiten es im Google-Netzwerk gibt.

Austrian-Standards-Zertifizierung

Nach Abschluss von ausgewählten Lehrveranstaltungen haben die Studierenden die Möglichkeit, sich zum/zur Social Media Manager*in und/oder Online Marketing Manager*in durch Austrian Standards zertifizieren zu lassen. Eine zusätzliche Schulung oder Prüfung ist hierfür nicht erforderlich. Die Zertifizierung ist kostenpflichtig.

Weitere Zertifizierungen

Wir können Dank unserer Education Partners wie HubSpot, Hootsuite, etc. eine Reihe von weiteren Zertifizierungsprogrammen anbieten. Diese erlauben es unseren Studierenden, ihr Profil für den Karrieremarkt einzigartig zu gestalten. 

Berufspraktikum

Ein verpflichtendes Berufspraktikum ist ein wichtiger Bestandteil des MEB-Studiums. Damit soll es möglich gemacht werden, dass die Studierenden ihr theoretisches Wissen in der unternehmerischen Praxis anwenden können und so wertvolle Berufserfahrungen sammeln können. Dieses Praktikum dauert … Wochen à 38,5 Stunden und findet im sechsten Semester statt. Während des Berufspraktikums arbeiten die Studierenden eigenständig an einem E-Business- oder Marketing-Projekt. Das Praktikum ist die logische Fortführung der Unternehmensprojekte in den Vorsemestern, wobei im Team an einem betriebswirtschaftlichen Problem eines Unternehmens gearbeitet wird.

Auslandssemester

Alle, die einmal Auslandserfahrungen sammeln möchten, können dies im vierten Semester bei einem Aufenthalt an einer der rund 200 Partnerhochschulen der Fachhochschule Oberösterreich tun. Zahlreiche Lehrveranstaltungen werden vorher in englischer Sprache abgehalten, was nicht nur bei Auslandsaufenthalten nützlich ist, sondern auch für eine internationale Karriere qualifiziert.

Studierendenleben

Kaum eine österreichische Stadt hat das bezaubernde Flair von Steyr. Direkt an der Einmündung der Steyr in die Enns angesiedelt, hat dieser historisch bedeutsame Ort zu allen Zeiten starke Führungskräfte und Wegbereiter*innen hervorgebracht. Für unsere Studierenden bietet dieses reizvolle Ambiente ein ideales Umfeld für eine intensive Ausbildung zur Führungskraft in der Wirtschaft.

Die Fakultät für Management im Wehrgraben in Steyr – dem ehemaligen Zentrum für Industrie – lehrt und forscht in den Mauern der ehemaligen HACK-Werke. Die Schornsteine der Fabrik sind bis heute erhalten und bilden ein markantes Erkennungsmerkmal der FH OÖ Fakultät für Management.

Das erste FH-Gebäude wurde 1998 errichtet, 2004 um das FH-II-Gebäude erweitert und 2018 erfolgte der Bau des neuen FH-III-Gebäudes. Nur 5-10 Gehminuten entfernt befinden sich Studentenheime mit modern ausgestatteten Zimmer.

Anmeldung zum Studium

Voraussetzungen

Hochschulreife (z. B. Matura/Abitur, Studienberechtigung oder Berufsreife).

Bewerbung und Aufnahme

Die Bewerbung erfolgt über die FH Oberösterreich. Es gibt regulär drei Bewerbungstermine: Ende Jänner, Ende März und Ende Juni. Wir empfehlen Ihnen, sich so früh wie möglich zu bewerben, da die Nachfrage für die insgesamt 50 Studienplätze erfahrungsgemäß groß ist.

Für die Aufnahme müssen Sie das Aufnahmeverfahren der FH Oberösterreich absolvieren. Diese trifft aufgrund der Zugangsvoraussetzungen die Vorentscheidung über die Aufnahme. Erfüllen Sie auch die gesetzlichen Voraussetzungen für das Studium, werden Sie – nach Durchführung eines Aufnahmeverfahrens seitens der FH – zum Studium zugelassen und zugleich als Studierende*r an der FH aufgenommen. 50 Studienplätze werden vergeben.

Zeugnisse, die zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht verfügbar sind, können zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden.

Das Aufnahmeverfahren besteht gegenwärtig aus einem Interview. Ziel des Aufnahmeverfahrens ist es, festzustellen, ob Bewerber*innen die Qualifikation für einen erfolgreichen Abschluss mitbringen und sich für Themen rund um Marketing und Electronic Business interessieren.

Fragen & Antworten (FAQ)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Wir versuchen in unseren Seminaren immer das Beste aus Präsenz- und Onlinelehre zu verbinden. Bei der Onlinelehre ist das sicherlich ihre Flexibilität. Trotzdem schätzen wir die großen Vorteile der Präsenzlehre. Es ist großartig, wenn wir interaktiv mit unseren Studierenden an Aufgabenstellungen arbeiten können, wenn eine intensive Diskussion entsteht oder wenn man etwas live demonstrieren kann. Das alles ist oftmals nur wirklich gut in der Präsenzlehre machbar. 

Haben Sie noch Fragen?

Studiengangsleiter

Der Studiengang wird durch Prof. Gerald Petz geleitet. Er ist Ihr Ansprechpartner für alle inhaltlichen Fragen zum Studium. 

Prof. Dr. Gerald Petz

Studiengangsleiter

Telefon: +43 5 0804 33410

Studiengangsassistenz

Die Studiengangsassistenz hilft  Ihnen dabei, sämtliche administrativen Fragen rund um das Studium zu klären. Frau Huber weiß alles über die Zugangsvoraussetzungen, den Bewertungsprozess, etc. Sie freut sich auch darüber, mit Ihnen über Ihre Studienwahl zu sprechen. 

Johanna Huber

Studiengangsassistentin

Telefon: +43 5 0804 33400

Montag bis Donnerstag 8.30 – 12.00

Fakten über das Programm

Studienart

Vollzeit | berufsbegleitend

Abschluss

Bachelor of Arts in Business (BA)

Dauer

6 Semester (180 ECTS)

Studienplätze/Jahr

Vollzeit und berufsbegleitend zusammen: 50 Studierende

Studienort

Campus Steyr

Unterrichtssprache

Deutsch (einzelne Kurse werden in englischer Sprache abgehalten)

Studienbeitrag

363,36 Euro pro Semester + ÖH-Beitrag (20,70 Euro pro Semester)

Unterrichtszeiten

Vollzeit: Montag bis Freitag ganztägig; berufsbegleitend: Freitagnachmittag, Samstag ganztägig, eine Blockwoche pro Semester

Für das Bachelorprogramm Marketing und Electronic Business jetzt bewerben

Seite teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Zuletzt aktualisiert: 23.09.21

Talentierte und motivierte Studierende, die engagiert und neugierig an unseren Seminaren teilnehmen, inspirieren uns.

Die Arbeitswelt wird gerade im Digital Business immer herausfordernder. Ständig gibt es neue Möglichkeiten. Unsere Studienprogramme sollen Sie darauf vorbereiten und das gelingt am besten, wenn alle gemeinsam einen hohen Anspruch in Bezug auf Professionalität haben und ständig auf der Suche nach neuen Perspektiven sind. Daher wollen wir, dass Ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu unseren Studiengängen passen. Ein Aufnahmeverfahren ist bei allen unseren Programmen vorgesehen. Dabei wollen wir Sie besser kennenlernen. Denn eine Schulnote erzählt niemals Ihre ganze Geschichte.