#askDBC

Fragen und Antworten (FAQ)

Auf dieser Seite finden DBC-Studierende Antworten zu allen möglichen Fragen rund um das Studium.

FAQ: Studium allgemein

Am DBC wollen wir, dass unsere Studierenden die bestmögliche Ausbildung bekommen, die sie auf die Berufspraxis vorbereitet. Dazu gehört, dass unsere Studierenden in der Lage sein sollen, auch komplexe Praxisprobleme lösen zu können. Best Practice Beispiele sind sicherlich etwas, wo sich unsere Studierende etwas “abschauen” und lernen können. Aber oft entstehen individuelle Herausforderungen mit besonderen Rahmenbedingungen. Hier ist ein theoretisches Wissen besonders wertvoll. Die Diskussion von Theorien soll unseren Studierenden helfen, kompetente Problemlöser*innen zu werden, die die genauen Hintergründe von Problemen kennen. Theorien haben den großen Vorteil, dass sie strukturierte und oftmals detaillierte Modelle der Realität beinhalten. Diese kann man dazu verwenden, um Ideen für die Lösung von Alltagsproblemen zu gewinnen. Theorien sollen unsere Studierenden also inspirieren und in ihrem Denken flexibler machen.  

Unter einem “Inverted Classroom” bzw. einem “Flipped Classroom” wird eine bestimmte Unterrichtsmethode verstanden, bei der die üblichen Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Hörsaals “umgedreht” werden. Hierbei eignen sich die Studierenden die von den Lehrenden digital zur Verfügung gestellten Inhalte eigenständig an. Das geschieht meist zu Hause und flexibel nach dem eigenen Lerntempo. Die anschließende Präsenlehrveranstaltung wird dann zur gemeinsamen Vertiefung des Gelernten genutzt. Zum Beispiel durch Diskussionen, gemeinsame Aufgabenbearbeitung und Gruppenarbeiten. Am DBC setzten wir diese Methode regelmäßig ein, da sie viele Vorteile mit sich bringt und die Nachteile des klassischen Ansatzes stark reduziert.

FAQ: Bachelorstudium

Als Akademiker*in sollte man in der Lage sein, wissenschaftlich zu arbeiten. Angewandte Wissenschaft hilft dabei, komplexe Probleme beispielsweise in der digitalisierten Wirtschaft zu lösen. DBC-Studierende sollten wissen, was es bedeutet, anhand von wissenschaftlichen Methoden, betriebswirtschaftliche Probleme der Digitalisierung selbständig lösen zu können. Die Wissenschaft gibt uns Antworten auf komplexe Fragen, die nicht aus dem Bauch heraus beantwortet werden können. DBC-Absolvent*innen sind in der Lage, die unterschiedlichsten wissenschaftlichen Methoden anzuwenden. Da man in die wissenschaftliche Arbeitsweise erst “hineinwachsen” muss, gibt es im Rahmen des MEB-Studiums unterschiedliche Kurse – bis hin zur Bachelorarbeit. Sie bauen aufeinander auf, sodass die Studierenden zu Beginn zuerst die Prinzipien des wissenschaftlichen Arbeitens mit den Seminararbeiten verstehen, bevor sie am Ende auch umfassendere Problemstellungen selbständig bearbeiten und lösen können. 

Das DBC kooperiert mit Austrian Standards, einer unabhängigen Zertifizierungsstelle. Hierdurch können unsere Bachelorstudierenden zwei Personenzertifikate (Social Media Manager*in und Online Marketing Manager*in) einfacher erwerben. Nachdem die Studierenden bestimmte Kurse aus dem MEB-Curriculum absolviert haben, wird ihnen durch Austrian Standards ein Personenzertifikat auf Anfrage ausgestellt. Hierfür ist nur ein Transcript of Records, das über das Studiengangsbüro zu erhalten ist, erforderlich. Die beiden Zertifikate sind nicht kostenfrei, werden allerdings unseren Studierenden zu einem günstigen Preis zugänglich gemacht.

Nähere Informationen zu den Digital Marketing Zertifikaten erhalten Sie auf der Website von Austrian Standards.

Am DBC bekommen Sie eine sehr profunde Ausbildung in Sachen Digital Business. Dazu gehören u.A. einige verpflichtende Zertifikate beispielsweise von Google, die die Fachkompetenz unserer Studierenden in bestimmten wichtigen Bereichen weiter festigen soll. Darüber hinaus sind wir weitere Kooperationen mit bestimmten branchenführenden Unternehmen eingegangen. Dazu gehört beispielsweise HubSpot. Diese Kooperationen bieten unseren Studierenden die Möglichkeit, noch weitere – teilweise exklusive – Zertifikate meist kostenlos parallel zum MEB-Studium zu erwerben. Solche Zertifikate sind am Arbeitsmarkt sehr beliebt, signalisieren sie doch, eine Qualifikation für den professionellen Einsatz beliebter Branchenplattformen und -softwarepakete. Wir empfehlen unseren Studiernden diese Chance wahrzunehmen.

FAQ: Masterstudium

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Zuletzt aktualisiert: 28.09.21

Talentierte und motivierte Studierende, die engagiert und neugierig an unseren Seminaren teilnehmen, inspirieren uns.

Die Arbeitswelt wird gerade im Digital Business immer herausfordernder. Ständig gibt es neue Möglichkeiten. Unsere Studienprogramme sollen Sie darauf vorbereiten und das gelingt am besten, wenn alle gemeinsam einen hohen Anspruch in Bezug auf Professionalität haben und ständig auf der Suche nach neuen Perspektiven sind. Daher wollen wir, dass Ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu unseren Studiengängen passen. Ein Aufnahmeverfahren ist bei allen unseren Programmen vorgesehen. Dabei wollen wir Sie besser kennenlernen. Denn eine Schulnote erzählt niemals Ihre ganze Geschichte.