#DBCcollaborate

Kooperationen

Das Digital Business Center (DBC) möchte einen Beitrag für unsere Gesellschaft schaffen. Daher sind wir besonders an Kooperationen mit Unternehmen und anderen Organisationen interessiert.

Auf dieser Seite

Das DBC ist anerkannt in Lehre sowie Forschung und geschätzt für seine Anwendungsorientierung. Grund dafür ist, dass wir unser Handeln ständig an den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen einer digitalen Wirtschaft ausrichten. 

Aufgrund eines intensiven Austauschs und der aktiven Zusammenarbeit insbesondere mit Unternehmen konnten sowohl das Center wie auch unsere Partner bereits seit mehreren Jahren profitieren. Wir wollen diesen Beitrag in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Daher haben wir verschiedene Möglichkeiten für eine Kooperation in Lehre und Forschung geschaffen, aus denen unsere Partner wählen können. Eine Zusammenarbeit ist in den folgenden Bereichen möglich:

Co-finanzierte Forschung

Unternehmen können sich an Drittmittelprojekten oder Forschungsaufträgen beteiligen und Forschung hierbei Co-finanzieren. Durch diese Beteiligung unterstützen die Unternehmen den wissenschaftlichen Fortschritt und erhalten im Gegenzug direkte Handlungsempfehlungen aus den gewonnenen Erkenntnissen. Das Projekt muss von wissenschaftlichem Interesse für das DBC sein, seinen Forschungsfeldern entsprechen und auch Relevanz für die FH Oberösterreich haben. Diese Art von Forschung wird meist im Rahmen einer Unterstützung durch einen öffentlichen Förderungsgeber (z. B. FFG, FWF) realisiert. Dabei sollen die Forscher*innen das Recht zur Publikation der Ergebnisse behalten. Allerdings können gesonderte Übereinkünfte getroffen werden, wie beispielsweise die Verzögerung der Publikation bis das beteiligte Unternehmen kein Interesse an einer weiteren Verzögerung hat. 

Auftragsforschung

Unternehmen können auch Interesse daran haben, Auftragsforschung an das DBC zu vergeben. Hierbei bearbeiten die Mitarbeiter*innen (Professor*innen, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen) eine exklusive Problemstellung eines Unternehmens. Dabei führt unser Center Aufgaben und Tätigkeiten im Namen des Unternehmens aus (z. B. eine Marktforschungsstudie) und erhält dafür eine marktübliche Kompensation. Eine Veröffentlichung der Erkenntnisse ist in diesem Fall ausgeschlossen oder unterliegt einem eigenem Übereinkommen zwischen dem DBC und dem beteiligten Unternehmen. Alle Erkenntnisse werden vertraulich behandelt.

Beratungsprojekte

Das praxiserprobte Team des DBC stellt gerne seine Expertise zur Verfügung und berät Unternehmen in sämtlichen Bereichen des Digital Business. Wir erstellen hierbei beispielsweise eingehende Analysen, entwickeln Ideen bzw. Konzepte und sprechen Empfehlungen aus, welche Strategien und Maßnahmen geeignet sind.  

Workshops und Vorträge

Durch exklusive Workshops bietet das DBC Unternehmen die Möglichkeit, neue Erkenntnisse zu Digital Business Themen zu beleuchten und im Unternehmen Anwendungsmöglichkeiten zu finden. Wir bieten darüber hinaus Vorträge für Praktiker*innen an, die dabei helfen, ihr Managementwissen aktuell zu halten.

Berufspraktika

Um den gewünschten Praxisbezug während des Studiums sicher zustellen, sieht das Bachelorstudium Marketing & Electronic Business (MEB) ein verpflichtendes Berufspraktikum vor. Dieses Praktikum findet im 6. Semester statt. Andere Regelungen gibt es beim berufsbegleitenden MEB-Studium.

Im Rahmen des Berufspraktikums sollen die Studierenden in einem Unternehmen, das im Berufsfeld des Digital Business angesiedelt ist, an konkreten Aufgabenstellungen und Projekten mitarbeiten. So können die Studierenden Erfahrungen im professionellen Umfeld sammeln und das während des Studiums erworbene Wissen praktisch anwenden. Die Integration in die Arbeit des Unternehmen und des Projektteams, sowie die dabei gewonnenen persönlichen Erfahrungen sind wichtige Elemente des Praktikums. Zusätzlich sollen persönliche Interessen und eine profunde Einschätzung des Berufsfelds entwickelt werden.

Das Berufspraktikum wird gemeinsam durch einen/eine Mitarbeiter*in des Partnerunternehmens und durch den FH-Studiengang MEB betreut. Das Praktikum kann sowohl im Inland als auch im Ausland absolviert werden. Die Dauer des Praktikums beträgt … Wochen.

Unternehmensprojekte

Unternehmensprojekte sind Arbeiten, die innerhalb der laufenden Ausbildung von Studierenden unter Betreuung durch Professor*innen als verpflichtender Teil des Studienplans durchgeführt werden. Themenvorschläge für derartige Projekte kommen von den Lehrenden, den Studierenden und von externen Interessenten, die diese Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit dem DBC nutzen möchten. Die meisten Unternehmensprojekte werden im Team von 4 bis 6 Studierenden durchgeführt.

Unternehmensprojekte sind eine großartige Gelegenheit, Studierenden einen ersten Einblick in ein Unternehmen und ein konkretes Praxisproblem zu gewähren. Unternehmen bekommen auf diese Weise frische Ideen von außen.

Inhalt und Niveau des Projekts müssen mit dem aktuellen Ausbildungsstand der Studierenden und den Ausbildungszielen des DBC in Einklang stehen. Unternehmensprojekte sind auf eine Laufzeit von einem Semester beschränkt. Umfang und Durchführung des Projekts müssen mit dem vorgegebenen Semesterplan vereinbar sein. Das Projektthema und die Projektform müssen für Lehrzwecke geeignet sein.

Bachelor-/Masterarbeiten

Bei den Abschlussarbeiten sollen die Studierenden ihre wissenschaftlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Hierbei empfehlen wir eine eigene empirische Erhebung. Unternehmen können die DBC-Studierenden mit ihrem Expertenwissen und Datenmaterial unterstützen. Sie können ihre eigene Fragestellung miteinbringen, die in einem wissenschaftlichen Kontext diskutiert wird.

Gastvorträge, Guru Talks und Fallstudien

Besonders durch unsere Vortragsreihe Guru Talks möchten wir den Studierenden einen Einblick in die Praxis ermöglichen. Unternehmen können hierin und in anderen Formaten ihr Unternehmen bei einem Gastvortrag vorstellen und Einblicke in aktuelle Problemstellungen sowie Lösungsansätze des Unternehmens bieten. Es gibt auch die Möglichkeit, dass Studierende das Gelernte direkt anwenden, indem sie Lösungen für Praxisfälle eines Unternehmens erarbeiten und präsentieren.

Kontakt Kooperationen Forschung

Prof. Dr. Andreas Auinger
Studiengangsleiter Digital Business Management (DBM)
Wehrgrabengasse 1-3
A-4400 Steyr
Telefon +43 5 0804 33413

Kontakt Kooperationen Bildung

Prof. Dr. Gerald Petz
Studiengangsleiter Marketing & Electronic Business (MEB)
Wehrgrabengasse 1-3
A-4400 Steyr
Telefon +43 5 0804 33410

Seite teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

DBC Blog

Was ist Digital Business?

Digitale Unternehmen (engl. Digital Businesses) verwenden Technologien, damit sie  neue Werte und Erlebnisse für Kund*innen schaffen, damit sie einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz schaffen. Anders wie im E-Business streben digitale Unternehmen danach, neue Geschäftsmodelle mit einem Mehrwert zu entwickeln und nicht bestehende Geschäftsmodelle beizubehalten. Technologien helfen digitale Unternehmen nicht nur kundenorientierte Prozesse zu verbessern, sonder auch interne Abläufe und Fähigkeiten zu optimieren.

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 28.09.21

Talentierte und motivierte Studierende, die engagiert und neugierig an unseren Seminaren teilnehmen, inspirieren uns.

Die Arbeitswelt wird gerade im Digital Business immer herausfordernder. Ständig gibt es neue Möglichkeiten. Unsere Studienprogramme sollen Sie darauf vorbereiten und das gelingt am besten, wenn alle gemeinsam einen hohen Anspruch in Bezug auf Professionalität haben und ständig auf der Suche nach neuen Perspektiven sind. Daher wollen wir, dass Ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu unseren Studiengängen passen. Ein Aufnahmeverfahren ist bei allen unseren Programmen vorgesehen. Dabei wollen wir Sie besser kennenlernen. Denn eine Schulnote erzählt niemals Ihre ganze Geschichte.