Affiliate Marketing: Einsatz von Nischen

Affiliate Marketing als Schlüssel zum Erfolg: Womit Lisa Del Piero und Bianca Claßen ihr Geld verdienen. Nicht nur Influencer, sondern auch Affiliate-Anfänger haben sich die nötigen Kenntnisse aufgebaut, um von ihrer Nische profitieren zu können.
Lesedauer: 8 Minuten
Affiliate Marketing

Affiliate Marketing ist ein Produktverkauf, mittels Links oder Bilder, über die eigene Website. Je nach Vertriebskooperation mit einem Händler erhält man eine entsprechende Prämie oder Provision. Empfehlungsblogs, Vergleichsportale und Influencer haben eines gemeinsam: Affiliate Marketing. Wie das alles funktioniert, steht in dem folgenden Artikel.

Affiliate Marketing

Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing ist eine Vertriebskooperation mithilfe von Digital Marketing. Die Firma oder der Händler (Merchant), mit dem eine vertragliche Kooperation eingegangen wird, stellt Werbemittel zur Verfügung. Welche Mittel das sind, hängt von der Nische ab. Umso mehr Engagement in den eigenen Kanal oder Website gesteckt wird, desto besser ist die Positionierung und Verankerung in den Suchmaschinen. Erfolgt über die Website ein Produktverkauf, z.B. mittels Link oder Bild, erhält der Webseitenbetreiber (Affiliate/Publisher) eine Prämie oder Provision. Bei Vertragsunterzeichnung wird festgelegt, wie hoch diese Belohnung ist.

Voraussetzungen für gelungenes Affiliate Marketing

Eine wichtige Voraussetzung im Affiliate Marketing ist es, langfristig zu denken. Im Laufe einer Karriere als Publisher, wird man gerade am Beginn, öfters mit Höhen und Tiefen konfrontiert. Der Aufbau des eigenen Business nimmt viel Zeit und Geld in Anspruch.

Zum Erstellen eigener Webseiten ist ein gewisses technisches Know-How (z.B. HTML Grundkenntnisse) durchaus von Vorteil. Mithilfe verschiedener Tools, beispielsweise WordPress, können diese erstellt und gestaltet werden. Die Erstellung einer Website funktioniert ohne Beauftragen einer Fremdfirma. Für Einsteiger im Bereich HTML, werden online kostengünstige Kurse angeboten. Sololearn bietet für jede erlernte Lektion, Quiz-Fragen an. Am Ende des absolvierten Kursprogramms wird ein Zertifikat ausgestellt.

Vor- und Nachteile von Affiliate Marketing

Um mit Affiliate Marketing Erfolg zu haben, ist es wichtig eine klare, benutzerfreundliche Website zu erstellen, die eindeutig auf eine Zielgruppe ausgelegt ist. Wird die Website bei der falschen Zielgruppe beworben, entsteht keine Convérsion.

Mögliche Vor- und Nachteile von Affiliate Marketing:

Vorteile

  • Zielgenaue Kundenansprache
  • Geringe Kosten
  • Links leicht in eine Website integrieren

Nachteile

  • Keine sichere Einnahmequelle
  • Keine Kaufgarantie eines potenziellen Kunden
  • Klicks & Vergütung ist nicht zu 100 % nachvollziehbar

Einsatz von Affiliate Marketing für Nischen

Sofern sich dafür entschieden wurde Affiliate Marketing, als Merchant oder Publisher, zu betreiben, ist es wichtig zu wissen, in welcher Nische man sein Business aufbauen möchte.

Was ist eine Nische und wofür wird diese benötigt?

Bei einer Nische handelt es sich um einen Teil eines Gesamtmarktes. Die effektivste Möglichkeit ist es, sich für eine schwach umkämpfte/konkurrenzlose Nische zu entscheiden. Das heißt, Produkte oder Dienstleistungen, die momentan durch andere Anbieter befriedigt werden. Mit dem nötigen Engagement kann beispielsweise ein Hobby, welches auf dem Markt noch sehr schwach Präsenz ist, herangezogen werden. Ergebnis der Arbeit soll sein, höhere Besucherzahlen und erhöhte Umsätze zu erzielen. 

Die perfekte Nische

Um erfolgreich im Affiliate-Business zu sein, benötigt es einiges an Skills und viel Disziplin. Sobald die Webseite online geht, ist es wichtig, Vertrauen zu potenziellen Kunden aufzubauen bzw. Reichweite zu generieren. Die Ermittlung erfolgt mittels einer Nischenanalyse – dazu aber später.

In 7 Schritten zur erfolgreichen Nische

Im Normalfall ist eine Recherche ohne großen Aufwand verbunden. Produktbewertungen geben einen hilfreichen Anhaltspunkt, welche Produkte aktuell im Trend sind. Je mehr Bewertungen, desto eher kann davon ausgegangen werden, dass jene eine boomende Nische ist, in der regelmäßig gekauft wird. Plattformen wie z.B. Amazon, Google Trends, Facebook & CO. können für Recherchezwecke verwendet werden.

Unsere Zielgruppe sind Hunde- oder Katzenliebhaber. Es sollte also danach Ausschau gehalten werden, viel viele Suchergebnisse es bereits für diese Nische auf Online-Plattformen gibt. Je höher diese Zahl, desto besser. Ein Wachstumspotential steckt in den Märkten, die sich mit anderen verwandten Nischen verbinden.

Nehmen wir mal an, die Zielgruppe sind Hunde- oder Katzenliebhaber. Vielleicht haben sie sogar einen Fellknäuel Zuhause. Haustierbesitzer wollen nur das Beste für Ihren Vierbeiner und geben teilweise viel Geld aus. Jeder weiß, wie schwierig es ist, gesundes und nahrhaftes Futter zu finden. Die beworbenen Produkte sollten sich von der Masse abheben. Eventuell ist eine Futtermarke oder ein Pflegemittel bekannt, die einer beliebten Marke sehr ähnlich sind, diese aber im Vergleich natürliche Inhaltsstoffe (Dermatologisch getestet, Stiftung Warentest) enthält. Neben Fischen, Hunden oder Katzen, gibt es auch einzigartige Haustiere wie Pferde, Schildkröten oder Hausschweine. Sie alle bieten ihre eigenen Produktpotenziale.

Es sollte danach Ausschau gehalten werden, viel viele Suchergebnisse es bereits für diese Nischenideen auf Online-Plattformen gibt. Je höher diese Zahl, desto besser. Ein Wachstumspotential steckt in den Märkten, die sich mit anderen verwandten Nischen verbinden.

Weitere Ideen für Nischenprodukte

  • Spezielle Kameras, zum Beobachten und Interagieren mit dem Haustier, wenn du nicht zu Hause bist
  • GPS-Tracker
  • Personalisierte Produkte (z.B. Futternapf, Tasse)
  • Bio-Tiernahrung
  • Zubehör und Kleidung für Haustiere

Idealerweise sollten so viel ähnliche Produkte wie möglich vorhanden sein, die wiederholt bewerben werden. Mit vielen leidenschaftlichen Fans wird die gewählte Nische erfolgreicher sein als mit Interessenten, die nur ein flüchtiges Interesse an diesem Thema haben.

Prüfe andere Affiliate Netzwerke

Affiliate-Marketer finden Datenbanken oder Listen mit Produkten auf vielen Plattformen. Um mehr über die Verfügbarkeit der Produkttypen herauszufinden, können diese beispielsweise mittels Webwizard.at oder Awin.com/at durchsucht werden. Die Datenbank kann auf verschiedene Arten genutzt werden – entweder nach Keywords suchen oder eine Kategoriesuche durchführen. Beide Methoden helfen, Qualitätsprodukte zu finden, die mit der gewählten Nische verbunden sind.

Produktanzeigen enthalten alle nützlichen Daten, wie z.B. die durchschnittlichen Gesamtgebühren, den Verkaufswert und das durchschnittliche Einkommen pro Verkauf. Vom Standpunkt des Affiliate-Marketings aus kann der Wert jedes Produkts berechnen werden. Der Gravity Score ist bei der Analyse dieser Statistik wichtig. Gravity Score ist nichts anderes als die Anzahl der Affiliate-Marketer, welche das Produkt erst kürzlich verkauft haben. Umso höher der Gravity Score ist, desto gefragter ist das Produkt.

Bevor es zu der Beurteilung der eigens erstellten Website kommt, muss bei einigen Affiliate-Netzwerken ein Konto erstellt werden. Ein paar Nachfragen reichen bereits aus, dass Einzelhändler auf eine Nische mit Gewinnpotenzial hinweisen können. Sollten mehrere Händler erscheinen, die Produkte, in Verbindung mit deiner Nische, verkaufen, ist man auf einem guten Weg.

Mit etwas Glück kann eine Vielzahl von Produkten entdeckt werden, die mit der Nische, zusammenhängen. Sollten keine Produkte gefunden werden, liegt es wahrscheinlich daran, dass die Nische nicht profitabel ist.

Konkurrenz und Nachfrage bewerten

Eine profitable Nische sollte wenig Konkurrenz und eine hohe Nachfrage haben. Damit eine anständige Menge an Verkäufen generiert werden kann, muss es genug Leute geben, die Produkte in dieser Nische kaufen wollen. Darüber hinaus sollte ein Konkurrenzkampf mit anderen Affiliate-Marketern vermieden werden.

Neulinge im Affiliate-Marketing fragen sich öfters, wie zuverlässig Nischen-Rankings sind. Eine schnelle Suche bei Google kann viel über das Gewinnpotenzial einer Nische verraten. Zur genaueren Veranschaulichung der Affiliate-Programme, im Suchfeld „[Nischenthema] Affiliate“ eingeben und die angezeigten Ergebnislisten ansehen. Bei wenig Suchergebnissen ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass die Nische nicht profitabel ist.

Eine Keyword-Recherche wird benötigt, um die Wettbewerbsbedingungen richtig einschätzen zu können. Aufgrund der Effizienz und der präzisen Informationen ist Google Ad sehr hilfreich bei der Keywordsuche. Wichtig dabei ist, dass das Suchvolumen weltweit erfolgen soll und nicht speziell auf ein Land reduziert ist.

Nach Erstellen eines Google-Kontos erhält man bei der Suche wichtige Daten, wie z.B. ob die Nische genug Suchmaschinenverkehr hat, um profitabel zu sein. Sobald ein Traffic entdeckt wird und dazu mit wenig Konkurrenz, kann das Online-Business um dieses Keyword herum aufbauen.

Schaffe Probleme aus dem Weg

Im Zeitalter der Digitalisierung und Social Media gibt es für bereits fast jeden Bereich des menschlichen Lebens Nischen. Affiliate-Marketer haben viele Möglichkeiten, mit ihrem Publikum zu kommunizieren. Auf bekannten Plattformen wie bei Facebook oder Twitter kann das Interesse an beworbenen Produkten gemessen werden. Durch Verwenden von Instagram-Hashtags kann man herausfinden, wonach potenzielle Käufer suchen. Damit wird in Erfahrung gebracht, mit welchen Problemen sie konfrontiert werden.

Um diese Schwierigkeiten des Publikums besser verstehen zu können, sind Gruppendiskussionen von Vorteil. Es hinterlässt somit nicht nur bei Kunden einen positiven Eindruck, sondern man erlangt zusätzlich einen wertvollen Einblick, wie eines dieser Probleme durch Marketing gelöst werden kann. Auf der eigens kreierten Website können einige dieser Probleme angesprochen und durch hohe Rankings auf Google und Social Media Plattformen erzielt werden.

Affiliate-Marketer haben viele Möglichkeiten, mit ihrem Publikum zu kommunizieren. Auf bekannten Social Media Plattformen, wie bei Facebook oder Twitter, kann das Interesse an beworbenen Produkten gemessen werden.

Marktlücke finden

Um sich als Experte positionieren lassen zu können, müssen zusätzlich zu den Problemen eine Marktlücke in der Nische ausfindig gemacht werden. Egal wie engagiert gearbeitet wird, wenn keine Marktlücke gefunden wird, ist es schwer, eine Verbindung zu dem Publikum aufzubauen. Marktlücke ist eine unbesetzte Position im Markt, für die es eine Nachfrage gibt. Dabei ergibt sich die Gelegenheit eine einzigartige Lösung, welche Käufer anderswo nicht finden können, für ein Produkt zu bieten.

Nach Ermittlung von nischenbezogenen Phrasen sollte man jedes Thema in einer Tabelle auflisten. Mithilfe weiterer Tools wie zum Beispiel BuzzSumo kann das Suchvolumen, die Konkurrenz und den Trend für jedes Thema, die deine Konkurrenten nicht abgedeckt haben, festhalten. BuzzSumo enthält zu jedem Thema relevante Informationen, mit denen potenzielle Käufer günstigere und bessere Lösungen anbieten im Gegensatz zur Konkurrenz. Dadurch erhöht sich nicht nur das Vertrauen in die Marke, sondern verleitet auch das Publikum zum Kauf.

Beständigkeit deiner Nische prüfen

Im folgenden Abschnitt wird erklärt wie geprüft werden kann, ob die gefundene Nische das Potenzial hat, beständig zu sein. Wichtig ist, dass die Nische immer gefragt ist, damit laufend aktuelle Inhalte für das Publikum produziert werden können. Mittels Google Trends, Anzeige von Trendmuster, kann der Affiliate die Beständigkeit der Nische ermitteln. Eine Nische mit Beständigkeit hat über das gesamte Jahr hinweg eine stabile Nachfrage.

Dennoch sollte bewusst sein, dass einige Nischen profitabel bleiben können, auch wenn sie weniger populär sind als zuvor. Bestimmte Produkte ziehen für einen kurzen Zeitraum großes Interesse auf sich, wenn sie viral gehen oder in den Medien über sie berichtet wird z.B. saisonabhängige Produkte. Das bedeutet jedoch nicht, dass mit der Vermarktung dieser Produkte kein Geld verdient werden kann.

Es gibt nichts Schlimmeres, als unzählige Stunden damit zu verbringen, eine Nische zu bewerben, die nach ein paar Jahren bereits veraltet ist. Aus diesem Grund sollte man es vermeiden, ein Geschäft um einen vorübergehenden Trend herum aufzubauen.

Gute Beispiele für Nischen

  • Familie (Kindererziehung, Schwangerschaft),
  • Freizeitbeschäftigungen (Tauchen, Gartenarbeit) und
  • Finanzen (Wertpapiere, NFTs)

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, sollte eine Kombination aus Daten von Google Trends und dem Keyword-Planner verwendet werden. Nischen mit hohem Suchvolumen, geringer Konkurrenz und beständigen Trends sind für Affiliate-Marketer ungemein wertvoll!

Teste deine Nische

Ab einem gewissen Zeitpunkt kann man aus den oben genannten Tools nichts Neues mehr erlernen. Es ist an der Zeit, um herauszufinden, ob die Nischenideen in der Branche tatsächlich funktionieren. Mittels einem Squeeze-Funnel und einer Landing Page kann die Rentabilität des Nischenprodukts getestet werden. Eine Landing Page kann zumindest dabei helfen zu verstehen, was die Interessenten wollen und was sie an der Idee mögen oder nicht mögen. Bei bestimmten Nischen kann man feststellen, ob das Gewinnpotenzial verbessert werden sollte. Dies kann durch die Anpassung des Designs der Landing Page oder des Verkaufstextes erfolgen.

Richtige Plattform nutzen: Für wenig Geld bekommt man bereits gute Hostingpakete für den eigenen Blog. Ein Bloghoster hilft bei der Erstellung und Wartung des Blogs. Er übernimmt das Hosting und bietet einen Editor zum Verfassen der Beiträge – ein nahezu fertiger Blog. Hostingpakete beinhalten die benötigten Werkzeuge und den Speicherplatz. Je nachdem für welches Paket sich entschieden wird, können im Rahmen eines Webhostings beliebig viele Mail-Adressen erstellt und betreiben, sowie eine Domain registriert werden.

Checkliste für eine erfolgreiche Nischenanalyse

Checkliste für eine erfolgreiche Nischenanalyse

Erfolgreiche Nischenanalyse – Fazit

Die oben genannten Punkte sollen helfen, die gefundenen Nischenideen einzugrenzen. Auf diese Weise können wichtige Entscheidungen getroffen werden, welche Idee und Ziele sich für das Unternehmen richtig anfühlen. Mithilfe der gesammelten Daten, kann man einen Einblick bekommen, welcher Ansatz am besten funktioniert. Jede bevorstehende Aufgabe hat ihre eigenen Herausforderungen. Der Prozess ist viel einfacher, wenn eine Nische mit gutem Gewinnpotenzial gewählt wird.

Experten im Online-Marketing werden konstant von Unternehmen gesucht – der Bachelor Studiengang Marketing und E-Business bildet jedes Jahr exzellente Akademiker*Innen aus. Recruiter werden über unsere Karrierebörse sicher fündig: Neue Digital Business Mitarbeiter*innen finden 

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Nischenmarkt?

Ein Nischenmarkt ist ein Segment eines größeren Marktes, das sich durch seine eigenen, einzigartigen Bedürfnisse, Vorlieben oder seine Identität vom Gesamtmarkt unterscheidet.

Was sind Beispiele für Nischenmärkte?

Zu typischen Nischenmärkten gehören Zielgruppen wie zum Beispiel rund um bewusstes Verbrauchen, Gesundheit, Haustiere, Reisen und vieles mehr.

Wie wähle ich eine Nische aus?

Wähle den größeren Markt und recherchiere dann die möglichen Nischen. Um Ideen zu finden, können Suchtrends weiterhelfen. Auch kann eine Mindmap erstellt werden oder man durchstöbert die sozialen Medien.

Quellen
Nischen im Affiliate Marketing: Wie du deine perfekten Nischen findest! finanzen-einkommen.de 
So funktioniert Affiliate Marketing: Der große Guide – Gründer.de (gruender.de)
Finde in 7 Schritten die wirklich profitablen Nischen-Ideen! (aawp.de)
Nischenmarkt: 9 Marktnischen & Produkte | Shopify (2021) Deutschland

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Autor*in dieses Beitrags

Julia Horvatits

Julia Horvatits

MEB Student der FH OÖ - based in Steyr Lieblingszitat: "Der einzige Weg, großartige Arbeit zu leisten, ist zu lieben, was man tut." - Steve Jobs

Das könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Digital Business

Warum kann Social Listening für digitale Marketer nützlich sein?

Was ist Social Listening? Welche Vorteile hat es und wie kann es für Ihr Unternehmen nützlich sein? Unternehmen durchsuchen die sozialen Medien nach den, für sie relevanten Informationen mithilfe des Social Listenings. Social-Listening-Tools beobachten Plattformen wie YouTube, Facebook, Twitter und Instagram und helfen Unternehmen zu erkennen, was über sie in den sozialen Medien gesprochen wird. Social Listening hilft Ihnen zu verstehen, warum, wo und wie die Unterhaltungen stattfinden und was Nutzer tatsächlich denken – und das nicht nur, wenn sie Ihre Marke taggen oder erwähnen. Lesen Sie weiter und erhalten Sie Antworten auf viele Fragen und noch ein paar Tipps als Bonus.

Weiterlesen
Corporate Blogs

Wie Sie Ihren Unternehmensblog starten – Ein Leitfaden

Blogs sind wahrlich keine neue Errungenschaft der jüngeren Generation. Die ersten Blogs gehen auf die Ursprünge des Internets zurück und entstanden schon in den 90er Jahren. Damals noch als eine Art Tagebuch. Eine Art Logbucheintrag, hauptsächlich für Privatpersonen, wenn man so will. In den mittlerweile 30 Jahren, die seitdem vergangen

Weiterlesen

Mögen Sie unsere Artikel?

Dann abonnieren Sie doch unseren Blog!

Tipps und Neuigkeiten aus den Bereichen Marketing, Digital Marketing und Digital Business

Ihr Datenschutz ist uns wichtig. Das DBx nutzt Ihre Angaben, um Sie hinsichtlich relevanter Inhalte zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von jeglicher Kommunikation seitens des DBx abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zuletzt aktualisiert: 16.01.22

Talentierte und motivierte Studierende, die engagiert und neugierig an unseren Seminaren teilnehmen, inspirieren uns.

Die Arbeitswelt wird gerade im Digital Business immer herausfordernder. Ständig gibt es neue Möglichkeiten. Unsere Studienprogramme sollen Sie darauf vorbereiten und das gelingt am besten, wenn alle gemeinsam einen hohen Anspruch in Bezug auf Professionalität haben und ständig auf der Suche nach neuen Perspektiven sind. Daher wollen wir, dass Ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu unseren Studiengängen passen. Ein Aufnahmeverfahren ist bei allen unseren Programmen vorgesehen. Dabei wollen wir Sie besser kennenlernen. Denn eine Schulnote erzählt niemals Ihre ganze Geschichte. 

Willkommen

Wählen Sie das Digital Business Tool für Ihren Login aus:

Login Account