EMAC 2021: Betrogen durch Online-Kund*innenrezensionen!

Bei der Jahreskonferenz der European Marketing Academy (EMAC) beantworteten Forscher des DBC die Frage was passiert, wenn sich Konsument*innen durch Online-Rezensionen betrogen fühlen.
Lesedauer: < 1 minute

Rezensionen über Produkte, Dienstleistungen, Marken, etc. findet man fast überall im Internet. Viele sind in der Absicht geschrieben, anderen bei ihrer Kaufentscheidung weiterzuhelfen. Andere wiederum, wollen Konsument*innen bewusst zu einer falschen Entscheidung drängen. Im Forschungsbeitrag “Betrayed by reviewers: Positive consumer responses to unfair negative word-of-mouth” gehen die Forscher Clemens Hutzinger (Privatuniversität Schloss Seeburg) und Wolfgang Weitzl und Gerald Petz (beide DBC, FH Oberösterreich) der Frage nach, wie Konsument*innen reagieren, wenn sie Rezensionen als betrügerisch einschätzen.

Eine Reihe von empirischen Studien hat gezeigt, dass Konsument*innen, die sich von Rezensionen betrogen fühlen, genau das Gegenteil machen, was in den Rezensionen empfohlen wurde. Dies bedeutet beispielsweise, dass Konsument*innen eine positive Einstellung gegenüber einem bestimmten Produkt entwickeln, wenn sie überzeugt sind, dass eine negative Rezension in betrügerischer Absicht geschrieben wurde. Dieser positive Effekt ist sogar stärker, als wenn Konsument*innen eine positive Rezension gelesen hätten.

Die Forschungsergebnisse wurden auf der EMAC-Konferenz virtuell einer großen Anzahl von Marketingwissenschaftern vorgestellt. Die EMAC ist die wichtigste wissenschaftliche Konferenz auf diesem Gebiet in Europa. Sie gehört aber auch zu den wichtigsten Marketingkonferenzen weltweit. Dort werden die jüngsten Forschungserkenntnisse vorgestellt und diskutiert. Für das DBC ist das Thema negative Mundpropaganda im Internet eines der zentralen Forschungsthemen der letzten Zeit.

Den Abstrakt zum Forschungsbeitrag können Sie in den Proceedings der Konferenz hier nachlesen.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Autor*in dieses Beitrags

Wolfgang Weitzl

Wolfgang Weitzl

Wolfgang Weitzl (@wweitzl) ist Professor für Digitales Marketing im Digital Business Institut der Fachhochschule Oberösterreich (DBx) am Campus Steyr, Blogger und Autor.

Das könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Digital Marketing

Offpage-Optimierung – die Kunst des Linkbuildings

Die Möglichkeiten, Ihre Website für Suchmaschinen zu optimieren sind vielfältig. Hier ist die Onpage-Optimierung ein gängiger Begriff. Doch auch Offpage-Optimierungsmaßnahmen helfen dabei Ihrer Website in Suchmaschinen ein möglichst hohes Ranking zu verschaffen. Was man unter dem Begriff Offpage-Optimierung versteht und wie diese funktioniert erfahren Sie im folgenden Beitrag. Was ist

Weiterlesen
Digital Marketing

Wie optimiere ich meinen Website-Content für SEO?

Content is King! Der Titel des Essays von Bill Gates aus dem Jahr 1996 ist auch anno 2022 aktueller denn je. Guter Content kann für Ihre SEO-Strategie ein wichtiger Schlüssel sein. Auch, wenn es auf den ersten Blick nicht einfach erscheinen mag, so muss Content-Optimierung kein Stolperstein sein. Mit optimierten

Weiterlesen

Mögen Sie unsere Artikel?

Dann abonnieren Sie doch unseren Blog!

Tipps und Neuigkeiten aus den Bereichen Marketing, Digital Marketing und Digital Business

Ihr Datenschutz ist uns wichtig. Das DBx nutzt Ihre Angaben, um Sie hinsichtlich relevanter Inhalte zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von jeglicher Kommunikation seitens des DBx abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zuletzt aktualisiert: 06.09.21

Talentierte und motivierte Studierende, die engagiert und neugierig an unseren Seminaren teilnehmen, inspirieren uns.

Die Arbeitswelt wird gerade im Digital Business immer herausfordernder. Ständig gibt es neue Möglichkeiten. Unsere Studienprogramme sollen Sie darauf vorbereiten und das gelingt am besten, wenn alle gemeinsam einen hohen Anspruch in Bezug auf Professionalität haben und ständig auf der Suche nach neuen Perspektiven sind. Daher wollen wir, dass Ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu unseren Studiengängen passen. Ein Aufnahmeverfahren ist bei allen unseren Programmen vorgesehen. Dabei wollen wir Sie besser kennenlernen. Denn eine Schulnote erzählt niemals Ihre ganze Geschichte. 

Willkommen

Wählen Sie das Digital Business Tool für Ihren Login aus:

Login Account