Was ist Twitter Marketing – durch Twitter zum Markenerfolg

Tweets, Hashtags, Trends. Die Mikroblogging-Plattform Twitter bietet Unternehmen die Möglichkeit mittels Twitter Marketing ihre Reichweite zu vergrößern und mit ihren Zielgruppen in Kontakt zu treten. Mit rund 145 Millionen täglich aktiven Nutzern gehört das Echtzeitmedium zu den aufsteigenden und populären sozialen Netzwerken und ist daher eine echte Chance für Firmen. Jeden Tag werden 500 Millionen Tweets veröffentlicht – also Beiträge mit maximal 280 Zeichen zu lustigen, coolen, aktuellen und interessanten Themen. Machen Sie sich diese 280 Zeichen zunutze und werden Sie zum Twitter Marketing Profi.
Lesedauer: 7 Minuten

65,8 % der größeren, amerikanischen Unternehmen nutzen Twitter für Marketing-Zwecke. Ob sich das für Ihre Firma auszahlt und wie Sie Ihre perfekte Twitter Marketing Strategie entwickeln, wird im folgenden Artikel genauer behandelt.

Was ist Twitter Marketing?

Das soziale Medium Twitter kann von Firmen genutzt werden, um dort:
potenzielle Kund*innen anzusprechen, Markenbekanntheit zu erhöhen, Konversionsrate zu steigern, Konkurrenten zu beobachten uvm.
Twitter macht es der Nutzerin/dem Nutzer sehr leicht, aktuelle Inhalte schnell zu verbreiten. 

Warum können Unternehmen von Twitter Marketing profitieren?

Aus einer Reihe von Gründen kann man Twitter als ein großartiges Marketinginstrument bezeichnen:

  • Kostenlose Nutzung 
  • Sekundenschnelle Verbreitung/Verteilung von Inhalten an eine breite Masse
  • Schnelle Vergrößerung der Reichweite des Accounts
  • Möglichkeit für Kundenservice und persönlicher Kontakt zu Kund*innen 
  • Verwendung als Suchmaschine für die Recherche bei der Konkurrenz 
  • Potenzielle Kund*innen verwenden Twitter ebenfalls als Suchmaschine und können dadurch auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden.

Projekt Twitter Marketing: Die wichtigsten Punkte Ihrer Strategie

Jedes Marketing-Projekt verlangt einen Plan, um auch wirklich erfolgreich ablaufen zu können. Schon bevor das Projekt gestartet wird, sollte auf jeden Fall eine klare Strategie und Ziele gesetzt werden. Es sollte ein fester Rahmen vorliegen für diejenigen Mitarbeiter*innen, die dann für die Umsetzung verantwortlich sein werden. 

Analyse des IST Zustandes

Gibt es schon einen bestehenden Twitter Business Account Ihres Unternehmens? 
Wird dieser überhaupt mit Content bespielt und genutzt?
Wie hoch ist die Engagement-Rate auf Ihrem Twitter Business Profil? 
Wie viele Follower*innen hat das Firmenprofil? 
Durch Analyse-Tools wie Twitter Analytics werden genau solche Kennzahlen geliefert.
Wie viele Follower*innen hat das Firmenprofil? 

Ziele setzen

Jeder Erfolg auf Social Media-Plattformen beginnt mit einer klaren Formulierung von Zielen. Diese sollten idealerweise auf dem SMART-Modell beruhen: spezifisch, messbar, aktiv beeinflussbar, realistisch, terminiert. Allein das Ziel „Unser Twitter-Account soll in den Trends landen“ ist nicht ausreichend. Die Ziele müssen am Unternehmensziel ausgerichtet sein und müssen einerseits messbar sein und andererseits auch im Endeffekt wirklich gemessen werden. Ein Beispiel für ein SMART-formuliertes Ziel könnte sein: Unser Twitter Business Account soll am Ende August um 5% mehr Follower als im vorherigen Monat haben.

Recherche und Analyse

Einerseits: Was will Ihre Zielgruppe sehen? Welche Art von Tweets überzeugen und unterhalten Ihre potenziellen Kund*innen? Können Sie Ihre Zielgruppe überhaupt durch Twitter Marketing erreichen? 

Andererseits: Was macht die Konkurrenz auf ihren Twitter Business Accounts? Wie sind die Twitter-Profile Ihrer Mitbewerber aufgebaut? Wie kommunizieren andere Unternehmen mit den Nutzer*innen? Was können Sie auf Ihrem Firmenprofil anders machen, um die Konkurrenz in den Schatten zu stellen? Welche Schwachstellen haben die Twitter Marketing Strategien der Mitbewerber?

Zuständigkeiten verteilen

Twitter und folglich auch Twitter Marketing leben von Aktualität und Schnelllebigkeit. Deshalb müssen Sie als Unternehmen sicherstellen, dass Ihr Profil stets aktiv ist und fast lückenlos überwacht wird. Es muss immer jemanden geben, der/die möglichst zeitnah auf Kommentare, Direktnachrichten (DMs) und Erwähnungen (Mentions) reagiert. Denn Follower*innen merken schnell, wenn das Unternehmen nicht regelmäßig seine Accounts versorgen.
Wie in vielen anderen Lebenslagen gilt hier aber auch: Zu viele Köche verderben den Brei. Wenn mehrere Mitarbeiter*innen dieselbe Nachricht doppelt beantworten oder im schlimmsten Fall auch noch widersprüchliche Antworten geben, könnte das für die Kundin/den Kunden sehr schnell unprofessionell wirken.

Klare Kommunikation für das Twitter Marketing festlegen

Sobald Sie mehrere Social Media-Plattformen speisen, könnte es von großer Hilfe sein, einen sogenannten Styleguide zu erstellen. Dieser sorgt für eine möglichst einheitliche und konsistente Kommunikation. Oft wird dabei auf den Tonfall verwiesen, also wie bestimmte Informationen kommuniziert werden und auf welcher Sprachebene die Texte basieren; oder auf die einheitliche und gleichbleibende Verwendung von Emojis. 
Hierbei kommen auch erstmals die für Twitter Marketing ganz wesentlichen #Hashtags zum Einsatz. Es sollten für das Unternehmen Marken-Hashtags entwickelt werden, die dann in die eigenen Tweets eingebaut und auch von anderen Accounts verwendet werden. Vor allem auf Twitter ist nachgewiesen, dass diese Hashtags immens zur Reichweiten-Steigerung beitragen.
In solch einem Styleguide sollte auch festgelegt werden, wie man auf Hasskommentare und unzufriedene Kund*innen reagiert. Bestenfalls kommen solche Kommentare nie vor, aber bevor man in eine PR-Krise fällt, sollte man sich einen Notfall-Plan bereitgelegt haben. 

Redaktions-/Content-Plan erstellen

Planung ist im Marketing grundsätzlich das A und O; und auch bei den täglichen Beiträgen erspart man sich viel Arbeit und Mühe, wenn man schon einige Wochen vorausplant. Hand in Hand mit einem Mediaplan, der festlegt, wann was auf welchem Kanal veröffentlicht wird, sollte ein Content-Plan erstellt werden. Dieser dient dazu, Lücken zu vermeiden und die Messages an die Zielgruppen perfekt abzustimmen. Außerdem kann man durch einen solchen Redaktionsplan die ausgewogene Verteilung von Text-, Bilder- und Video-Beiträgen kontrollieren und passende Hashtags festlegen. 
Vor der Erstellung des Plans sollten Sie unbedingt bestimmen, wie oft und zu welcher Tageszeit die Tweets online gehen sollen und welche Personen dafür zuständig sind.

Auswertung des Erfolgs

Mittels Analyse-Tools (Twitter bietet sogar selbst das sogenannte Twitter-Analytics an) sollte man unbedingt gesetzte Maßnahmen im Nachhinein messen. Hatte die Kampagne oder Aktion auch wirklich eine Auswirkung auf meine Statistiken? Hat der Content meinen Follower*innen gefallen? usw.
Twitter Analytics kann passende Kennzahlen liefern, damit Ihr Unternehmen seine Marketing-Aktionen anpassen und verbessern kann.

…und schon können Sie ein effizientes und wirkungsvolles Twitter Marketing für Ihr Unternehmen starten!

Unsere Geheimtipps für Ihren Twitter Business-Account

Machen Sie sich die zahlreichen Twitter Marketing Tools zunutze!

Direktnachrichten (DMs), Umfragen und Live-Videos sind großartige Mittel, die Twitter seinen Nutzer*innen anbietet, um mit anderen Menschen zu interagieren. Als Unternehmen kann man diese Tools verwenden, um einerseits die Zielgruppen zu unterhalten und anzusprechen; andererseits aber auch um näher mit ihnen in Kontakt zu treten, mit ihnen zu kommunizieren und eine gewisse Bindung aufzubauen. 
Zusätzlich zu den kostenlosen Twitter Marketing Tools bietet die Plattform noch eine Möglichkeit für Social Media-Advertising. Eine sogenannte Twitter Anzeige ermöglicht es Ihnen, die Zielgruppen selektiv anzusprechen, und bietet zusätzlich detaillierte Daten zur Analyse.

Personalisieren und vervollständigen Sie Ihr Twitter-Profil!

Um professionell und attraktiv auf die Zielgruppen zu wirken, sollte Ihr Business Account die wichtigsten Informationen zur Firma enthalten:

  1. Nutzername: Der Name Ihres Accounts sollte mit den Nutzernamen von Ihren Social Media-Kanälen übereinstimmen und unbedingt den Markennamen enthalten. So ist es für die Kund*innen leichter, Ihr Unternehmen zu finden.
  2. Titelbild: Bestenfalls zeigt dieses die aktuellste Werbekampagne des Unternehmens, oder auch Einblicke in die Unternehmenskultur (wie ein Foto mit allen Mitarbeiter*innen). 
  3. Profilbild: Da das Profilbild neben jedem Tweet auftaucht, den man veröffentlicht, sollte es ein qualitativ hochwertiges, aussagekräftiges Foto sein. Im Idealfall zeigt es das Logo oder Ihre Wortmarke.
  4. Biografie: Diese enthält meist den Slogan oder eine kreative Beschreibung zum Unternehmen. Die Biografie kann aber auch eine wichtige Botschaft an die Menschen beinhalten. Der Text kann max. 160 Zeichen haben, und sollte den Kund*innen ein Lächeln entlocken oder sie zum Denken anregen.
  5. URL: Um auf die eigene Website Ihres Unternehmens zu verweisen und auch dort den Traffic zu erhöhen, sollten Sie auch Ihre URL zum Profil hinzufügen.
  6. Standort: Dieser verweist auf den Sitz der Firma und wirkt sehr persönlich, vertrauenswürdig und echt auf die Kund*innen.

Passen Sie Ihren Tonfall an, um neue Follower*innen anzusprechen!

Twitter ist eine Social Media-Plattform, auf der es vor allem um die Kommunikation geht. Um Ihre Zielgruppen anzusprechen, müssen Sie die Tonalität Ihrer Texte gut anpassen und gestalten. Gleichzeitig gilt es auch darauf zu achten, dass alle Mitarbeiter*innen, die für Ihren Twitter Business Account verantwortlich sind, einen aufeinander abgestimmten Tonfall anwenden.
Auf Twitter sollten Sie unbedingt beachten, sich nicht zu hochgestochen auszudrücken. Niemand möchte einen Tweet lesen, der wirkt, als wäre er von einem Roboter verfasst worden. Meist kommt es besser an, sich frei und humorvoll auszudrücken. Jedoch sollte auch immer auf die korrekte Schreibweise und Verwendung von Grammatik geachtet werden, um die Seriosität nicht zu verlieren.
Ehrlichkeit ist auch hier natürlich etwas Grundlegendes, denn Ihre Follower*innen haben nichts von falschen Informationen. Außerdem schränkt Unehrlichkeit das Vertrauen und somit die für Sie essenzielle Kundenbindung ein. 

Aufmerksam zuhören, mitmachen und schnell reagieren!

Im Twitter Marketing sollte es nicht ausschließlich um Ihr Unternehmen gehen. Wichtiger und wirksamer ist es, (1) sich in Diskussionen einzubringen, (2) zu „retweeten“, (3) „Mentions“ zu setzen und (4) immer im Blick zu halten, was die Zielgruppen wirklich auf ihrer Timeline sehen wollen.
Deshalb ist Twitter auch so ein Ausnahme-Medium mit viel Potenzial. Ihr Unternehmen kann Reichweite gewinnen, ohne eigenständig vielen guten Content produzieren zu müssen – was die Arbeit der Zuständigen wesentlich einschränkt. Trotzdem muss man bedenken, dass im Gegenzug auch genug Arbeit notwendig ist, um die Interaktionen mit den Follower*innen zu managen.
Twitter-Nutzer*innen wollen nämlich nicht lange auf eine Antwort warten. Reagieren Sie erst Stunden später auf eine Direktnachricht, haben Sie bei Ihrer potenziellen Kundin / Ihrem potenziellen Kunden schon verloren. Das gilt erst recht, wenn über Twitter eine Art Kundensupport angeboten wird. 

#Hashtags for the win!

Hashtag-Symbol

Machen Sie sich die für Twitter bekannten Hashtags zunutze, denn sie sind das beste Mittel zur Steigerung der Reichweite Ihres Twitter Business Accounts und des Engagements der Follower*innen. 
Für jede Situation gibt es einen passenden Hashtag und gleichzeitig gibt es auch durchgehend bestimmte Hashtag-Trends, die Sie bedienen können. Außerdem sollten Sie unbedingt einen Hashtag für Ihr Unternehmen erstellen, den Sie kontinuierlich unter Ihren Tweets verwenden. Auch wenn die Hashtags viel Reichweite bringen, sollte man sie immer mit Vorsicht genießen; 1 bis 2 Hashtags pro Tweet reichen vollkommen aus. 

A picture is worth a thousand words!

Für Menschen ist es viel leichter, Visuelles zu konsumieren und sich zu merken. Unser Gehirn verarbeitet Bilder rund 60.000 Mal schneller als Texte. Diesen Fakt kann man sich im Twitter Marketing leicht zum Vorteil machen. Vor allem deshalb, weil sich auch auf Twitter eine solche Tendenz stark abzeichnet. Tweets mit Bildern und Videos erhalten demnach 18 % mehr Aufrufe, 89 % mehr Likes und 150 % mehr Retweets als ihr textuelles Gegenstück. Fügen Sie also einem informativen Tweet ein Bild oder Diagramm hinzu, und verstärken Sie die Reichweite Ihres Beitrags. Videos kommen auf Twitter sogar noch viel besser an. Sie sind die ideale Methode, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppen für eine neue Werbekampagne oder eine Produkteinführung zu erregen. 
Beim Posten von visuellen Medien sollte zusätzlich immer darauf geachtet werden, dass diese auch für Mobilgeräte optimiert sind. Denn laut Twitter greift eine eindeutige Mehrheit über Smartphones auf die App zu. 

Fazit

Twitter lebt von Aktivität. Können Sie diese bereitstellen – am besten durch hoch qualifizierte Digital-Marketer*innen –, dann wird das Twitter Marketing-Projekt signifikant zu Ihrem Markenerfolg beitragen. Halten Sie sich an die wichtigsten Punkte. Starten Sie das Projekt mit einem Plan und spezifischen Zielen. Und im Handumdrehen werden Sie die Plattform nicht mehr missen wollen.

Häufig gestellte Fragen

Gibt es Tabus im Twitter Marketing?
Ja! Wie bei jedem sozialen Medium gibt es einiges, das es zu vermeiden gilt. Unter anderem ist das:

  • Verbreiten von politischer Meinung
  • Inaktivität
  • Teilen von verschiedenen, sich widersprechenden Botschaften auf den Kanälen des Unternehmens
     

Kann Twitter als Kanal für mein Unternehmen hilfreich sein?
Ein klares JA! Wenn Ihre Zielgruppen über Twitter erreichbar sind, dann sollten sie unbedingt Twitter als Unternehmen nutzen.
 

Ist Twitter Marketing kostspielig?
Twitter Marketing kann sehr günstig aber auch sehr teuer betrieben werden. Es liegt in der Hand des Unternehmens, wie viel Geld es für eine Twitter Anzeige oder Inhalte ausgeben möchte. 

Sie haben Lust, mehr über digitale Business-Themen zu erfahren?
Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer DBC-Website unter: https://digital-business.at/wissen/blog/

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Autor*in dieses Beitrags

Viktoria Kumpfmüller

Viktoria Kumpfmüller

Das könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Digital Marketing

Offpage-Optimierung – die Kunst des Linkbuildings

Die Möglichkeiten, Ihre Website für Suchmaschinen zu optimieren sind vielfältig. Hier ist die Onpage-Optimierung ein gängiger Begriff. Doch auch Offpage-Optimierungsmaßnahmen helfen dabei Ihrer Website in Suchmaschinen ein möglichst hohes Ranking zu verschaffen. Was man unter dem Begriff Offpage-Optimierung versteht und wie diese funktioniert erfahren Sie im folgenden Beitrag. Was ist

Weiterlesen
Digital Marketing

Wie optimiere ich meinen Website-Content für SEO?

Content is King! Der Titel des Essays von Bill Gates aus dem Jahr 1996 ist auch anno 2022 aktueller denn je. Guter Content kann für Ihre SEO-Strategie ein wichtiger Schlüssel sein. Auch, wenn es auf den ersten Blick nicht einfach erscheinen mag, so muss Content-Optimierung kein Stolperstein sein. Mit optimierten

Weiterlesen

Mögen Sie unsere Artikel?

Dann abonnieren Sie doch unseren Blog!

Tipps und Neuigkeiten aus den Bereichen Marketing, Digital Marketing und Digital Business

Ihr Datenschutz ist uns wichtig. Das DBx nutzt Ihre Angaben, um Sie hinsichtlich relevanter Inhalte zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von jeglicher Kommunikation seitens des DBx abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zuletzt aktualisiert: 18.01.22

Talentierte und motivierte Studierende, die engagiert und neugierig an unseren Seminaren teilnehmen, inspirieren uns.

Die Arbeitswelt wird gerade im Digital Business immer herausfordernder. Ständig gibt es neue Möglichkeiten. Unsere Studienprogramme sollen Sie darauf vorbereiten und das gelingt am besten, wenn alle gemeinsam einen hohen Anspruch in Bezug auf Professionalität haben und ständig auf der Suche nach neuen Perspektiven sind. Daher wollen wir, dass Ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu unseren Studiengängen passen. Ein Aufnahmeverfahren ist bei allen unseren Programmen vorgesehen. Dabei wollen wir Sie besser kennenlernen. Denn eine Schulnote erzählt niemals Ihre ganze Geschichte. 

Willkommen

Wählen Sie das Digital Business Tool für Ihren Login aus:

Login Account