Ist Integrated Marketing der Schlüssel zum Unternehmenserfolg?

Strukturen fest ,die vielleicht das Unternehmen vor paar Jahren erfolgreich gemacht haben allerdings entwickelt sich die Technik wie auch die Unternehmen weiter. Neue Strategien sind gefragt. Integrated Marketing. Doch was hat es damit auf sich?
Lesedauer: 8 Minuten

Definition von Integrated Marketing

Integrated Marketing ist eine Strategie, mit deren Hilfe Ihr auf allen von euch adressierten Marketing-Kanälen mit einer vollständig zusammenhängenden Markenbotschaft auftretet. So gewährleistet ihr jederzeit Konsistenz in der Ansprache eurer Kunden.

Notwendigkeit von Integrated Marketing

Bisher haben die Unternehmen entschieden, wann, an wen, in welcher Form und über welche Medien kommuniziert wird. Zukünftig werden die Kunden jedoch zunehmend bestimmen, welchen „Wert“ ein Produkt für sie hat und wie sie zu den Unternehmen stehen.

Die meisten Unternehmen verwenden weiterhin die Marketing-Praktiken, die sie erfolgreich gemacht haben, nicht zu begreifen, dass sich sowohl der Markt als auch die Marketing-Tools verändert haben.

Daher sollte das Marketing nicht nur die 4 Marketing-Mix-Variablen – Product, Price, Promotion und Placement umfassen, sondern alle Leistungen, die notwendig sind, um eine langfristige und profitable Markenbeziehung mit dem Kunden aufzubauen. Oftmals werden im traditionellen Marketing die wichtigen Entscheidungen getrennt voneinander getroffen, ohne die möglichen Konsequenzen für andere Bereiche zu berücksichtigen.

Durch die Aussonderung der Marketingfunktion in Marketingabteilungen wurde Marketing in den Unternehmen isoliert. Somit hat die Marketingfunktion die Sicht des Ganzen und auch die Kundenorientierung aus den Augen verloren. Anstatt langfristige Beziehungen mit den Kunden aufzubauen, konzentriert man sich nunmehr nur darauf, diese Kunden von dem Kauf bestimmter Produkte zu überzeugen. Für ein Unternehmen ist es wichtig mit den Kunden zu interagieren, indem es auf deren Bedürfnisse und Wünsche eingeht.

Zu diesem Zweck müssen Differenzen und starre Grenzen zwischen den einzelnen Abteilungen abgebaut werden, da die Funktionen der schon erwähnten Subsysteme eines Unternehmens sich oftmals überschneiden, z.B. Marketing und Vertrieb. Den größten Einfluss auf das Kaufverhalten des Kunden haben meistens die Mitarbeiter, die im ständigen Kundenkontakt stehen. Diese gehören formell nicht zu der Marketingabteilung, haben aber einen größeren Einfluss auf die Kaufentscheidung des Kunden als beispielsweise professionelle Werbekampagnen.

Die Kraft des integrierten Marketings ist unübertroffen. Untersuchungen haben gezeigt, dass integrierte Kampagnen mit mehr als vier Kanälen Einzel- oder Dual-Channel-Kampagnen um unglaubliche 300% übertreffen können. Hier sind ein paar Gründe, warum:

  • Sie erhalten bessere Ergebnisse. Wenn Sie Kommunikationstools und Messaging kombinieren, stärkt es die Marketing-Effektivität. Je einheitlicher, bewusster und fokussierter die Customer Journey ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines Verkaufs und einer Markentreue.  

  • Sie hinterlassen Spuren. Sie können eine bessere Markenbekanntheit aufbauen, wenn Sie mit Grafiken, Schlagzeilen und Schlagwörtern über verschiedene Medien und Plattformen hinweg konsistent sind. Kreative Konsistenz trägt dazu bei, Kampagnenthemen zu verstärken, indem Interessenten die gleiche Botschaft häufiger sehen oder hören.

  • Sie sparen Geld. Wenn Sie sich auf eine einzelne Botschaft konzentrieren, senken Sie nicht nur die Kosten für die Erstellung von Kampagnen – Sie vermeiden auch Budgetverschwendung, die mit inkonsistenten Kampagnen passiert.

Warum ist Integrated Marketing so effektiv?

Wenn Sie integriertes Marketing nutzen, werden Ihre Kampagnen vereint.

Stellen Sie sich das so vor – Integriertes Marketing kann als Coach gesehen werden und Ihre Marketing-Kanäle sind die Spieler. Der Trainer kommt mit den Spielen und die Spieler arbeiten zusammen, um das Spiel zu gewinnen.

Wenn Sie integriertes Marketing über alle Kanäle hinweg nutzen, erzielen Sie effektivere Ergebnisse. Hier nur ein paar Beispiele:

Wenn Sie eine Kampagne über mehrere Kanäle hinweg erstellen, erreichen Sie eine größere Zielgruppe.
Konsistente Botschaften über Plattformen und Kanäle hinweg schaffen Vertrauen bei den Verbrauchern.
Wenn Verbraucher Ihre Nachrichten mehrmals sehen, wird sie näher an eine Conversion herangeschoben.

Wie funktioniert Integrated Marketing?

Bei integriertem Marketing geht es nicht nur darum, ähnliche Anzeigen über verschiedene Kanäle zu verteilen. Der Erfolg hängt davon ab, wie gut Sie sich mit Ihrer Zielgruppe verbinden und wie gut Sie Ihre Botschaft für jede Marketingplattform anpassen. Es geht darum, eine konsistente Geschichte zu erzählen, um Emotionen von Ihren Kunden zu entlocken. 

So, wie beginnen Sie den Aufbau einer erfolgreichen integrierten Marketing-Kampagne? Wie halten Sie die Dinge konsequent und verhindern gleichzeitig, dass Ihre Kunden sich langweilen?

Hier sind ein paar Möglichkeiten, um Ihre integrierte Marketingstrategie anzustoßen:

  • Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden. Wenn es ums Geschäft geht, übertrumpft EQ (emotionale Intelligenz) den IQ. Bevor Sie Kampagnen entwickeln, müssen Sie zunächst antworten: «Was ist meinen Kunden wichtig?» Denken Sie darüber nach, wie Sie ihre Probleme lösen und ihr Leben erleichtern können.

  • Kommen Sie mit einer überzeugenden Idee. Erfolgreiche integrierte Marketing-Kampagnen haben eines gemeinsam: Im Mittelpunkt stehen interessante Ideen. Beginnen Sie, indem Sie herausfinden, was unterscheidet Sie von der Konkurrenz. Von dort aus können Sie beginnen Brainstorming Möglichkeiten, um ein Weben (Lustig? Berührend? Erheiternd?) Geschichte rund um Ihre wichtigsten Unterscheidungsmerkmale. 

  • Richten Sie Ihre überzeugende Idee mit Ihren Markenwerten aus. Ihre überzeugende Idee sollte parallel zu Ihren Markenwerten existieren – was ist Ihre ultimative Mission? Ist es, um vernünftige Preise zu bieten? Aussergewöhnliches Design? Ist es eine Kombination aus beidem? 

  • Nutzen Sie die Vorteile verschiedener Plattformen. Nutzen Sie Inhalte, die die Stärken verschiedener Kanäle nutzen, die durch Ihre überzeugende Idee miteinander verbunden sind.

Statt sich auf individuelle Marketingbemühungen zu verlassen, nutzt ein integrierter Ansatz gleichzeitig die vielfältigen Kanäle, die modernen Unternehmen zur Verfügung stehen. Durch die Integration von Tools wie Werbung, Social Media und Verkaufsförderung sorgen Sie für Klarheit, Konsistenz und maximale Kommunikationswirkung.

Wie baut man nun genau eine integrierte Marketing-Kampagne auf?

Also, wie können Sie Ihre eigene integrierte Marketing-Kampagne aufbauen? Folgen Sie diesen Schritten, um loszulegen

1. Legen Sie Ihr übergeordnetes Kampagnenziel fest.

Bevor Sie überlegen, welche Kanäle Teil Ihrer integrierten Marketingkampagne sein werden, müssen Sie das Ziel der gesamten Kampagne berücksichtigen.

Vielleicht haben Sie ein neues Produkt, einen neuen Service oder eine neue Initiative eingeführt und möchten es vor Kunden bringen. Vielleicht haben sie sich komplett umbenannt und möchten ihre neue Botschaft verbreiten. Vielleicht haben Sie sich einfach für eine neue Positionierungs-Slogan entschieden und möchten, dass Ihr Publikum damit beginnt, Ihre Marke damit zu assoziieren – wie Snickers  “Du bist nicht du, wenn du hungrig bist”.

Was auch immer Ihr Kampagnenziel sein mag, denken Sie immer daran, es SMART zu machen. So bleiben Sie konzentriert, verfolgen Ihren Kampagnenerfolg und lernen, wie Sie sich beim nächsten Mal verbessern können.

Was sind SMARTe Ziele? Ein SMARTes Ziel ist sorgfältig geplant, klar und nachvollziehbar. Die Abkürzung steht für Spezifisch, Messbar, Erreichbar (Achievable), Relevant und Terminiert. Drücken Sie so klar und konkret wie möglich aus, was Sie erreichen wollen.

Diese Ziele sollten sich auch auf mindestens einen der folgenden Key Performance Indicators (KPIs) und die darauf folgenden Kennzahlen beziehen, die Sie beim Start Ihrer Kampagne verfolgen können.

Traffic/Reichweite  Seitenaufrufe nach Kanal und Quelle
Engagement Bounce Rate     durchschnittliche Zeit auf Seite
Auswirkungen      Click-throughs; Konvertierungen; Backlinks
Sentiment Comments    Gesellschaftsanteile
Lead-Generierung Leads insgesamt
Sales Lead to marketing Qualified Lead (MQL)
Kennzahlen

Auch wenn mehr Engagement und neue Kontakte immer spannend sind, sollte eine Multi-Channel-Kampagne auch das größere Ganze berücksichtigen: Wie sich Ihre Kampagne auf Verkaufschancen und Unternehmensumsatz auswirkt. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um darzulegen, wie sich Ihre Kampagne auch auf Ihr Endergebnis auswirken soll.

2. Wählen Sie Ihre Marketing-Kanäle und setzen Sie Ziele für jeden.

Jetzt, da Sie Ihr übergeordnetes Ziel einer integrierten Marketingkampagne kennen, haben Sie wahrscheinlich eine bessere Vorstellung davon, welche Kanäle (wenn nicht alle) Ihnen helfen können, dieses Ziel zu erreichen.

Wenn Sie beispielsweise ein neues Logo und eine neue Branding-Site einführen möchten, müssen Sie nicht unbedingt Radiowerbung einsetzen. Andererseits, wenn Sie Ihre Zielgruppe auf eine neue geographische Region oder Stadt ausdehnen, können Radiowerbungen, Plakatierung, TV-Werbung und andere lokale Kanäle nützlich sein.

Bei der Auswahl Ihrer Kanäle kommt es darauf an, was Sie mit Ihrer integrierten Marketingkampagne erreichen wollen. Es gibt 10 große Marketing-»Kanäle», die Sie nutzen können, um Ihre Kampagneninhalte zu verteilen.

  • Werbung (sowohl Print als auch PPC) 
  • Direktvermarktung
  • E-Mail Marketing
  • PR
  • Persönlicher Verkauf
  • Verkaufsförderung
  • Digitales Marketing (z.B. Website, Content-Marketing und SEO) 
  • Soziale Medien
  • Veranstaltungen und Sponsoring
  • Verpackung

Ihre integrierte Marketing-Kampagne sollte eine Vielzahl von Marketing-Kanälen umfassen, um eine möglichst große Zielgruppe zu erreichen und Ihre Kampagnenbotschaft nach Hause zu bringen .

3. Definieren Sie Ihre Käufer Personas nach Kanal.

Jeder Marketingkanal richtet sich an seine eigene spezifische Käuferpersönlichkeit. Aus diesem Grund, anstatt eine breite Persona für Ihre Kampagne zu definieren, müssen Sie Ihre Zielgruppe nach Kanal definieren.

Es wird unweigerlich einige Überschneidungen geben, aber es ist klug, genau zu verstehen, mit wem Sie auf jedem Medium sprechen und wie Sie diese spezifischen Assets anpassen können, um am erfolgreichsten zu sein.

4. Identifizieren Sie Ihre Channel Manager.

Abhängig von der Größe Ihres Marketingteams können verschiedene Personen (oder ganze Teams) für verschiedene Kanäle verantwortlich sein. Wenn Sie eine Multi-Channel-Marketing-Kampagne ausführen, müssen Sie festlegen, wer speziell dafür verantwortlich ist, dass der Kanal (die Kanäle) auf die Kampagne ausgerichtet ist.

Dies ist aus zwei Gründen wichtig: 1) Dieser Manager ist der Experte auf seinem Kanal (z.B. Publikum, Posting-Rhythmus, Optimierungstaktiken, Reporting-Strategien usw.) und weiß, wie man den Kampagneninhalt so anpasst, dass er am erfolgreichsten ist; und 2) eine Person für alle Kanäle verantwortlich zu machen kann überwältigend sein und den Content und die Kampagne leiten lassen.

Vielleicht haben Sie ein kleineres Marketing-Team, in dem eine Person mehrere Kanäle bearbeitet. Unabhängig von der Größe Ihres Teams können Sie die Verantwortlichkeiten für das Channel-Management auf einige wenige Personen verteilen – idealerweise mit einer Person, die einen oder zwei Kanäle verwaltet.

5. Erstellen Sie anpassbare Marketing-Assets und Messaging.

An diesem Punkt haben Sie Ihr Kampagnenziel, Ihre Zielgruppe (n) und Marketing-Kanäle. Jetzt ist es an der Zeit, Ihre integrierten Marketingkampagnen zu erstellen. In dieser Phase kommen Copywriting, Grafikdesign und andere kreative Prozesse ins Spiel.

Lassen Sie uns über einen wichtigen Bestandteil des integrierten Marketing-Contents sprechen: Anpassungsfähigkeit. Um Ihre Kampagne konsistent zu halten (und Ihre Arbeitsbelastung zu verringern), sollten Sie in der Lage sein, alle Inhalte für verschiedene Kanäle zu verwenden.
Beim integrierten Marketing geht es um ein einheitliches Markenerlebnis. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kampagnen-Assets dies widerspiegeln, unabhängig davon, welchen Kanal Ihre Zielgruppe besucht oder sieht.

6. Starten, messen und iterieren Sie Ihre Kampagne.

Erinnern Sie sich an die KPIs und Metriken aus Schritt eins? Unabhängig davon, welche KPIs sich auf Ihr übergeordnetes Kampagnenziel beziehen (z. B. Steigerung der Markenbekanntheit, Rebranding, neues Produkt usw.), verfolgen Sie diese nachfolgenden Kennzahlen jede Woche, jeden Monat und jedes Quartal (je nachdem, wie lange Ihre Kampagne läuft), um zu sehen, wie erfolgreich sie Ihr Ziel erreicht.

Wie immer, nehmen Sie das, was Sie aus jeder integrierten Marketingkampagne lernen, und wenden Sie es auf zukünftige Kampagnen an. Mit den richtigen Strategien, Managern und Tools können Sie einen nie endenden Zyklus integrierter Marketingkampagnen – und Gewinnen – schaffen.

Zusammenfassung

Integrated Marketing ist eine Marketingsstrategie wo immer die gleiche Markenbotschaft auf verschiedene Art und Weise über unterschiedliche  Marketing-Kanälen an die Zielgruppe vermittelt wird. Die Strategie bringt einige Vorteile mit sich wie: Größere Zielgruppe, mehr Vertrauen bei den Kunden, bessere Kundeakquisation, etc. Der Aufbau einer integrierte Marketing-Kampagne setzt sich aus wenigen Schritten aus. Anfangs setzt man ein übergeordnetes Kampagnenziel dann wählt man die jeweiligen Marketingkanäle aus. Im dritten Schritt definiert man die Personas nach Kanal, indentifiziert den Channel Manager und erstellt anpassbare Marketing-Assets. Schlussendlich startet man die Kampagne und misst die Ergebnisse.

Ist nun Integrated Marketing der Schlüssel zum Unternehmenserfolg? 

Ja, wenn es richtig umgesetzt wird. Integrated Marketing ist sehr umfangreich und benötigt viel Planung, Geld und Zeit doch es zahlt sich auf jeden Fall aus. Geben Sie dem ganzen eine Chance und lassen Sie sich selbst von der Wirkung von dieser Marketingstrategie überzeugen. 

Beispiele

Social Media:

Plakat: TV:

Print:

Im Beispiel sieht man wie auf verschiedenen Kanälen die „gleiche“ Werbebotschaft vermittelt wird. Ausschlaggebend ist definitiv das Erdmännchen welches als Wiedererkennungsmerkmal des Unternehmens gilt. Auf den Social-Media-Kanälen ist logisch mehr Inhalt als auf den Werbeplakaten. Allerdings egal ob wenig oder viel Inhalt das Erdmännchen bleibt den potenziellen Kunden egal über welchen Kanal im Kopf. Somit wird das Ziel vom Integrated Marketing perfekt erzielt.

Sind Sie auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern*innen mit Kompetenzen in Digital Business Management? Dann schauen Sie sich hier gerne um. 

Häufig gestellte Fragen

Kann in allen Bereichen Integrated Marketing verwendet werden?

Ja, es kann in jedem Unternehmen wie auch Produktbereich verwendet werden.

Was sind Integreated Marketing Communications?

Integrierte Kommunikation bezeichnet im Bereich der Kommunikationspolitik den Prozess der vernetzten strategischen Kommunikation. Sie umfasst Analyse, Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle der gesamten internen und externen Kommunikation von Unternehmen.


Quellen:

https://www.grin.com/document/58086
https://www.adroll.com/blog/integrated-marketing-what-it-is-and-why-it-matters
https://www.lambdasolutions.net/blog/integrated-marketing-communications-what-it-means-how-to-do-it-right
https://www.revlocal.com/resources/library/blog/why-does-my-business-need-integrated-marketing

Bildquellen:

https://www.lambdasolutions.net/blog/integrated-marketing-communications-what-it-means-how-to-do-it-right

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Autor*in dieses Beitrags

Dzejna Poljo

Dzejna Poljo

Das könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Digital Business

Warum kann Social Listening für digitale Marketer nützlich sein?

Was ist Social Listening? Welche Vorteile hat es und wie kann es für Ihr Unternehmen nützlich sein? Unternehmen durchsuchen die sozialen Medien nach den, für sie relevanten Informationen mithilfe des Social Listenings. Social-Listening-Tools beobachten Plattformen wie YouTube, Facebook, Twitter und Instagram und helfen Unternehmen zu erkennen, was über sie in den sozialen Medien gesprochen wird. Social Listening hilft Ihnen zu verstehen, warum, wo und wie die Unterhaltungen stattfinden und was Nutzer tatsächlich denken – und das nicht nur, wenn sie Ihre Marke taggen oder erwähnen. Lesen Sie weiter und erhalten Sie Antworten auf viele Fragen und noch ein paar Tipps als Bonus.

Weiterlesen
Corporate Blogs

Wie Sie Ihren Unternehmensblog starten – Ein Leitfaden

Blogs sind wahrlich keine neue Errungenschaft der jüngeren Generation. Die ersten Blogs gehen auf die Ursprünge des Internets zurück und entstanden schon in den 90er Jahren. Damals noch als eine Art Tagebuch. Eine Art Logbucheintrag, hauptsächlich für Privatpersonen, wenn man so will. In den mittlerweile 30 Jahren, die seitdem vergangen

Weiterlesen

Mögen Sie unsere Artikel?

Dann abonnieren Sie doch unseren Blog!

Tipps und Neuigkeiten aus den Bereichen Marketing, Digital Marketing und Digital Business

Ihr Datenschutz ist uns wichtig. Das DBx nutzt Ihre Angaben, um Sie hinsichtlich relevanter Inhalte zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von jeglicher Kommunikation seitens des DBx abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zuletzt aktualisiert: 18.01.22

Talentierte und motivierte Studierende, die engagiert und neugierig an unseren Seminaren teilnehmen, inspirieren uns.

Die Arbeitswelt wird gerade im Digital Business immer herausfordernder. Ständig gibt es neue Möglichkeiten. Unsere Studienprogramme sollen Sie darauf vorbereiten und das gelingt am besten, wenn alle gemeinsam einen hohen Anspruch in Bezug auf Professionalität haben und ständig auf der Suche nach neuen Perspektiven sind. Daher wollen wir, dass Ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu unseren Studiengängen passen. Ein Aufnahmeverfahren ist bei allen unseren Programmen vorgesehen. Dabei wollen wir Sie besser kennenlernen. Denn eine Schulnote erzählt niemals Ihre ganze Geschichte. 

Willkommen

Wählen Sie das Digital Business Tool für Ihren Login aus:

Login Account