YouTube Marketing in 2022: Expertenwissen, Tipps und Best Practices

YouTube ist viel mehr als nur ein weiteres Online-Videoportal. Laut Statistiken verzeichnet YouTube monatlich über 2 Milliarden Nutzer und ist nach der Muttergesellschaft Google die beliebteste Suchmaschine für (Video-) Inhalte. Sie möchten mehr Besucher, Online-Käufe oder einfach mehr Reichweite erzielen? Dann ist YouTube Ihre Traffic-Quelle im Jahr 2022 und darüber hinaus.
Lesedauer: 10 Minuten
YouTube Marketing

Zusammenfassung

YouTube Marketing ermöglicht Reichweiten- sowie Umsatzsteigerungen durch effektive Videomarketing- und Content-Strategien, die bezahlte und organische Marketing-Maßnahmen umfassen. Der Start ist mit geringen Produktionsbudgets und Ad-Spendens (Werbebudgets) machbar. YouTube kennt keinen Sendeschluss und gewinnt mit kostenlosem Content, der jederzeit verfügbar ist, stets an mehr Beliebtheit und somit mehr Besucher*innen, die von Marketer*innen angesprochen werden können.

Inhalte Verbergen

YouTube Marketing in 3 einfachen Schritten starten

Sie werden jetzt Schritt-für-Schritt lernen, was Sie alles benötigen, um einfach und schnell mit YouTube Marketing zu starten. Falls Sie sich aber bereits Gedanken machen, ob Sie nicht ausgefallene Aufnahmegeräte oder teure Bearbeitungssoftware brauchen, können wir Sie beruhigen! Das Einzige, was Sie zum Starten benötigen, ist Ihre Willenskraft, Geduld und etwas Zeit. 

Eine letzte Sache, bevor Sie mit dem Lesen beginnen

Dieser Beitrag wird Ihnen vom Digital Business Center der Fachhochschule Oberösterreich präsentiert. Das Digital Business Center bildet vielversprechende Talente für die digitalisierte Wirtschaft aus und hilft Unternehmen geeignete neue Mitarbeiter*innen zu finden, die eine hohe Kompetenz im Bereich Digital Business aufweisen.

Hier klicken und mehr erfahren.

Schritt 1: Befolgen Sie die Video-Anleitung und erstellen Sie Ihren YouTube-Kanal

Ihre Checkliste zum Erstellen Ihres Kanals:

  • Sie melden sich mit Ihrem Google-Konto bei YouTube an. Geben Sie zum Anmelden auf YouTube die E-Mail-Adresse und das Passwort Ihres Kontos ein. Wenn Sie sich danach bei einem anderen Google-Dienst in Ihrem Google-Konto anmelden, werden Sie automatisch auch bei YouTube angemeldet.
  • Wenn Sie Ihr Google-Konto löschen, werden auch Ihre YouTube-Daten gelöscht, einschließlich aller Videos, Kommentare und Abos. Vor dem Löschen Ihres Kontos müssen Sie damit einverstanden sein, dass Ihre Daten bei allen Google-Diensten dauerhaft gelöscht werden. Das gilt auch für YouTube.
  • Es gibt einige ältere YouTube-Kanäle, die vor Mai 2009 erstellt wurden und nicht mit einem Konto verknüpft sind. Diese Kanäle müssen unter Umständen einem Google-Konto hinzugefügt werden, damit sie verwendet werden können. Quelle.
Thumbnail eines YouTube Erklärvideos.

Schritt 2: Branden Sie Ihren YouTube-Kanal

Denken Sie über Ihren Kanal nach und suchen Sie nach Inspirationen. Anhand unseres YouTube-Kanals FH OÖ Steyr, können Sie bereits erkennen, welche Elemente wichtig sind. 

Jedes Element auf Ihrer Seite sollte eine klare Botschaft an Ihre Zielgruppe vermitteln. 

Wichtige Elemente sind: 

  • Ihr Firmenlogo
  • Ihr YouTube Banner
  • Ihr Intro-Video sowie Ihre Kanalbeschreibung, die unter Kanalinfo zu finden ist
YouTube Kanal der FH OÖ Steyr.

Beantworten Sie folgende Fragen für sich:

  • Welche Zielgruppen möchte ich ansprechen? 
  • Was möchte ich auf meinem Kanal posten?
  • Welchen Nutzen haben Zuschauer davon? 
  • Wie möchte ich mich von meinen Mitbewerbern abheben?

Haben Sie das erledigt, können Sie nun mit dem Branding Ihres Kanals starten.

Schritt 3: Schaffen Sie Konsistenz durch Media-Planung

Die wichtigsten Faktoren beim Aufbau Ihres YouTube-Kanals sind die Regelmäßigkeit und Qualität Ihrer Inhalte. Für wen? Einerseits weist der Algorithmus von YouTube, Kanäle zu schätzen, die konsistent sind und in regelmäßigen Abständen, Videos posten. Andererseits möchten Ihre Fans stets von Ihnen hören und Inhalte konsumieren, die für sie sinnvoll sind. 

Wie schafft man nun Konsistenz?

Erstellen Sie Ihren eigenen Inhaltskalender, in dem Sie Ihre Videos planen und somit für einen reibungslosen Erstellungsprozess sorgen.

Seien Sie konkret und gehen Sie dabei systematisiert vor. Durchsuchen Sie andere Kanäle, in denen Ihre Zielgruppe möglicherweise nach neuen Ideen, Lösungen oder Inspirationen suchen und leiten Sie so weitere Ideen ab. Sprechen Sie mit Ihrer Zielgruppe und fragen Sie wonach Sie suchen, wenn Sie sich auf YouTube befinden oder welche Inhalte Sie gerne sehen würden und warum genau diese Inhalte für sie spannend sind.

Sie können Ihre Inhalte in Tools wie Trello, Asana oder in einem Google Kalender planen.

Am Beispiel von Hootsuite sehen Sie, dass sogar eine Excel-Vorlage völlig ausreicht. Wichtig ist, dass Sie sich an den Plan halten!

Excel Tabelle für Media-Planung.
Quelle

Wie Sie die ersten Abonnenten gewinnen

Machen Sie auf sich aufmerksam

Wecken Sie Neugier durch Thumbnails, interessante Titel- und Videobeschreibungen sowie einer ausführlichen Beschreibung Ihres Kanals. Kündigen Sie den Launch Ihres Kanals auf Ihrer Website an und lassen Sie E-Mail-Abonnenten von Ihrem neuen Kanal und die Vorteile, die es mit sich bringt, wissen.

Zusätzlich dazu können Sie Ihre Community aktivieren, die Sie auf Instagram, Facebook oder TikTok gewonnen haben und zum Abonnieren anregen durch eine Call-to-Action in Form einer Story oder Post.

Wenn Sie aber noch keine Community auf andere Social-Media-Kanäle haben, sollten Sie schnellstmöglich (nach der Planung) mit dem Erstellen und Hochladen Ihrer Videos beginnen.

Stellen Sie sicher, dass Sie zur richtigen Zeit posten.

Am Beispiel von Oberlo können Sie sehen, dass es bereits klare Zeiten und Tage gibt, an denen derselbe Post, sehr wahrscheinlich mehr Aufrufe und Abonnenten generieren kann. Diese Abbildung dient nur als Beispiel. Im deutschen Markt mögen die Werte etwas anders sein, das Prinzip bleibt aber gleich.

Sie müssen wissen, wann Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen können. Das können Sie tun, indem Sie bereits erfolgreiche Kanäle Ihrer Mitbewerber einige Wochen lang beobachten und nach Mustern suchen.

Infografik mit den besten Zeiten, um auf YouTube zu posten.
Quelle

Weitere Tipps finden Sie hier im Video.

Screenshot eines YouTube Videos.

Bitten Sie Zuschauer, Ihre Videos zu liken, zu kommentieren und zu abonnieren

Sie haben es sicherlich mitbekommen. Erfolgreiche YouTuber nutzen Animationen und klare Call-to-Actions, um Zuschauer in Fans und letztendlich in Abonnenten zu verwandeln.

Es mag sehr simpel klingen, jedoch kostet diese Maßnahme nichts und kann die Ergebnisse deutlich verbessern.

Durch ständige Erinnerungen ist es wahrscheinlicher, dass wir das, was uns gesagt wird, tatsächlich auch machen.

Haben Sie Geduld

Auch wenn Sie am Anfang alles richtig machen, kann es sein, dass Sie nicht die Ergebnisse bekommen werden, die Sie sich erhoffen.

YouTube Marketing braucht Zeit, wenn es rein organisch und ohne bezahlten Kampagnen betrieben wird. Ihr Vorteil ist, dass Sie langfristig von einer enormen Reichweite profitieren und Sie, selbst wenn Sie aufhören Geld in Werbung zu investieren, weiterhin Kunden gewinnen.

Manche Projekte und Produkte können aber nicht warten. Da kommen die bezahlten Anzeigen von YouTube ins Spiel. Wie das geht erfahren Sie jetzt.

Wie Sie Ihre erste bezahlte Kampagne schalten 

Laut Google lässt sich die Erstellung Ihrer Kampagne, um Ads schalten zu können, in 5 Schritten unterteilen. 

  1. Wählen Sie Ihr Marketing Ziel aus
  2. Setzen Sie Ihr Budget effektiv ein
  3. Erreichen Sie Nutzer, die nach Ihrer Marke oder Ihr Unternehmen suchen
  4. Organisieren Sie Anzeige mit Anzeigengruppen
  5. Erstellen Sie relevante Anzeigen

Quelle

Wie Sie Ihre Erfolge messbar machen

“Was man nicht messen kann, kann man auch nicht verbessern.” – Peter Drucker

Zwar ist es lange her, seitdem Peter Drucker dieses Zitat ins Leben gerufen hat und dennoch gilt er bis heute noch für alle, die stets danach streben, besser zu werden und ihre Leistungen zu optimieren.

Doch bevor Sie mit dem Tracking und Controlling beginnen, muss Ihnen im Vorhinein klar sein, was gemessen werden soll. Dafür sollten Sie KPIs kennen und diese vor jeder Kampagne tracken. (Key Performance Indicator – KPI)

Die wichtigsten 3 KPIs für YouTube Marketing und ihre Bedeutung:

  • CAC – Customer-Acquistion-Cost: Mit anderen Worten, haben Sie mehr Geld EINGENOMMEN oder AUSGEGEBEN? Ob Sie es CPA (Cost pro Akquisition), CPL (Kosten pro Lead) oder CPP (Kosten Per Purchase) nennen, spielt keine Rolle. Das ist alles das Gleiche.
  • AOV – Durchschnittlicher Auftragswert (AOV): Der durchschnittliche Betrag, der jedes Mal ausgegeben wird, wenn ein Kunde einkauft. Um den AOV Ihres Unternehmens zu berechnen, teilen Sie einfach den Gesamtumsatz durch die Anzahl der Bestellungen.
  • Lifetime Value (LTV): Eine Schätzung der durchschnittlichen Einnahmen, die ein Kunde während seiner gesamten Lebensdauer als Kunde generiert.

Im weiteren Schritt sollten Sie einen Google Analytics Account erstellen und Google Analytics auf Ihrer Website/Webshop integrieren.

Primär wichtig ist Ihre Conversion Rate berechnen zu können und durch Analytics datenbasierte Entscheidungen zu treffen. So generieren Sie Erfolge und können verlässlich skalieren, ohne zu raten. 

Hier können Sie Ihren Google Analytics Account anlegen.

Für wen ist YouTube Marketing sinnvoll?

Eine klassische Frage, die zu oft für viele Werbetreibende, Unternehmen und sogar Angestellte unbeantwortet bleibt und für viele mehr unklar sei.

Mit dieser Frage hat sich das Digital-Business Team längere Zeit auseinandergesetzt, dabei die erfolgreichsten YouTube Kampagnen analysiert und somit 3 Hauptgruppen entdeckt, für die YouTube Marketing ein echter Gamechanger sein kann und es für viele mehr werden kann.

1. Wir fassen zusammen: Dienstleister (Coaches, Berater und Trainer)

Coaches, Berater und Trainer, die transformative Dienstleistungen anbieten und im Bereich Business-Aufbau, Fitness und Dating tätig sind, können vom Portal enorm profitieren und systematisiert Kunden gewinnen.

Der Vorreiter, der das Potenzial des Portals bereits 2015 entdeckt hat, ist Tai Lopez. Tai Lopez ist ein US-amerikanischer Unternehmer und bekannt für sein Video “Here in my Garage”.

Das Video “Here in my Garage” hat für Schlagzeilen gesorgt und Tai zum absoluten Business-Coach positioniert.

Tai Lopez - Here in My Garage Ad

Das Ergebnis:

  • Er gewann in wenigen Wochen mehrere Millionen Zuschauer, die anschließend auf seiner Landingpage, sein Coaching-Programm für $47 Dollar kauften.

Das Investment:

  • Tai hat keine Hollywood Produktion gebraucht und das Video mit seinem Smartphone aufgenommen.
  • Die Kunst lag in der Reihenfolge der Szenen und in der Verkaufspsychologie, die Nutzern zuerst glauben ließen, dass das Video keine Werbung sei (die man sonst schnellstmöglich weggedrückt hätte), sondern den Anschein nach einem nativen Video gegeben hat.

Wenn Sie konkrete Lösungen für B2B Unternehmen anbieten und in 1-4 Minuten, das anhand einer ausgeklügelten Story erzählen können, kann YouTube zu Ihrem Erfolg beitragen.

2. E-Commerce Unternehmen / Shopbetreiber

Der Online-Handel boomt und somit auch die Anzahl neuer Mitbewerber, die sich um die besten Werbeplätze innerhalb von Facebook und Google überbieten.

Die Probleme:

  • Für klein und mittlere Shopbetreiber rentiert sich die Werbung noch kaum, da die Preise jährlich um über 100% steigen.
  • Kunden installieren Ad-Blocker und vermeiden es getrackt zu werden.
  • Man kann negativ aufgenommen werden, da ähnliche Anzeigen Kunden negativ framen können.

Die Lösung:

  • Den Marketing-Funnel neu decken.
  • Content liefern, der Kunden überzeugt und viral geht.
  • Einzigartigkeit durch Humor schaffen.
  • Vorteile und Nutzen kurz und deutlich zeigen.

Die Best-Practice dafür liefert Dollar Shave Club

Dollar Shave Club ist ein Unternehmen, das weltweit Rasierer und Hygieneprodukte durch eine Mitgliedschaft verkauft und per Post an Kunden liefert.

Ihr USP: Hervorragende Rasierer für nur 1 Dollar (Our Blades are F*ing Great)

Das Video wurde in einer Minute aufgenommen und zeigt mit Humor, dass hervorragende Rasierer auch kostengünstig sein können und dennoch exzellente Rasuren ermöglichen.

Dollar Shave Club Werbevideo

Das Investment:

  • Insgesamt $4.500 in die Produktion des Videos.
  • Zeit, Kreativität und Authentizität.

Die Lösung:

  • Seit 2012 ist die Brand organisch gewachsen und das Video ging schlussendlich durch die Decke.

3. E-Learning Plattformen & Online Akademien

Durch die Digitalisierung hat sich vieles in unserem Leben verändert. Vor allem wie wir Informationen teilen, sammeln und konsumieren.

Was früher nur in Universitäten, Hochschulen sowie Bildungsinstituten analog vermittelt wurde, kann man heute ganz einfach googeln und sich selbst wertvolle Fähigkeiten aneignen.

Um den Lernprozess zu unterstützen und Menschen noch schneller zu ihrem Ziel zu verhelfen, haben sich zahlreiche Anbieter im Bereich des E-Learnings etabliert.

OMR – Online Marketing Rockstars ist einer der größten Player im DACH Raum. Sie nutzen YouTube, um sowohl mit organischen Inhalten als auch mit bezahlter Werbung, Nutzer auf ihre digitalen Bildungsangebote aufmerksam zu machen und Nutzen durch Experten-Interviews oder Deep Dives im Online-Marketing zu liefern. (Was natürlich keine fundierte Ausbildung an einer Fachhochschule ersetzt, aber gut ergänzen kann.)

Kanal der Online Marketing Rockstars

Die 5 häufigsten Irrtümer, die Unternehmen von der Nutzung des YouTube Marketings hindern

Irrtum #1: “Man muss über erhebliche Ressourcen für die Videoproduktion oder Filmbudget verfügen, um mit YouTube-Anzeigen erfolgreich zu sein.”

Die wichtigste Regel, beim Erstellen Ihrer Anzeigen ist, wertvolle Inhalte und Lösungen zu kommunizieren, die Ihre potenziellen Kunden ansprechen und für sie Nutzen stiftet. Wir haben bewusst auch Best Practices gesucht, die mit wenig Budget erhebliche Resultate erzielt haben. Sie sehen es anhand des Beispiels von Tai Lopez oder sogar Dollar Shave Club, dass Sie keine hohen Investments tätigen müssen, sondern nur Kreativität und ein Zielgruppenverständnis brauchen.

Irrtum #2: “Du kannst keine YouTube-Anzeigen schalten, es sei denn, du willst vor der Kamera stehen.”

Der Erfolg Ihrer Kampagnen ist nicht abhängig davon, ob Sie im Video zu sehen sind oder nicht. Animationsvideos, auch Erklärvideos genannt, können denselben Effekt oder sogar noch besser performen. Eine klassische PowerPoint (auch Videosalesletter genannt), die Sie durch Screensharing aufnehmen, kann genauso dazu dienen, um Erfolge zu generieren.  Wichtig ist nur, was Sie transportieren und nicht unbedingt welche Art von Creatives Sie dabei auswählen.

Irrtum #3: “Mein Geschäft unterscheidet sich von den oben genannten und deshalb kann es nicht funktionieren.”

Wie schon am Anfang erwähnt, wird YouTube von über 2 Milliarden Nutzern im Monat besucht. Die Tatsache, dass Ihre Zielgruppe sich nicht unter den 2 Milliarden befindet ist leider faktisch nicht möglich. Ganz gleich, wie verschieden Ihr Geschäftsmodell oder Produkt nur sein mag, Ihre Zielgruppe befindet sich auf YouTube und sucht, während Sie diese Zeilen lesen, aktiv nach Ihrer Lösung.

Irrtum #4: “Ich habe doch keine Erfahrung mit Online-Marketing oder das Schalten von Anzeigen und benötige einen YouTube Marketing Manager.”

Zur Beginn sollten Sie sich klarmachen, was Ihre Ziele sind. Wenn Sie als KMU 2.000€ – 5.000€ im Monat für Werbung auf YouTube ausgeben möchten, können Sie vom Setup bis zur Aufnahme und Controlling der Kennzahlen alles übernehmen und selbst gestalten. Sie benötigen keine Vorkenntnisse, um im kleinen Rahmen zu starten und durch Fehler zu lernen. Am Ende des Tages können Sie Ihre Zielgruppe am besten. Sobald Sie mehrere Erfolge generieren, können Sie sich zum Experten ausbilden lassen oder Agenturen beauftragen.

Irrtum #5: “Facebook, Google und Snapchat Anzeigen sind leichter zu schalten und sorgen für bessere Ergebnisse.”

Das ist relativ. Im Grunde genommen sind alle Plattformen einfach zu bedienen und können Ergebnisse liefern. Welche aber die besten Resultate liefern, hängt von Ihrem Geschäftsmodell und Ihrer Zielgruppe ab. Produkte für jüngere Zielgruppen könnten sich auf Snapchat einfacher vermarkten lassen, jedoch schwieriger auf Google. Eine pauschale Antwort gibt es nicht.

Fazit: YouTube bietet Content für fast jede erdenkliche Zielgruppe und schafft ständig neue Werbemöglichkeiten, die bei der gewinnbringenden Vermarktung unterstützen. Somit lässt sich diese Frage nie zu 100% beantworten, für wen YouTube Marketing nicht geeignet ist, aber wir sind uns sicher, dass Sie dadurch ein besseres Verständnis bekommen und Sie den Nutzen für sich entdeckt haben.

In der folgenden Darstellung sehen Sie nochmals übersichtlich, für wen YouTube-Marketing sich am besten eignet.

Infografik mit verschiedenen Nutzer
Dieser Blog-Beitrag wird Ihnen vom Digital Business Center der Fachhochschule Oberösterreich präsentiert. Das Digital Business Center bildet vielversprechende Talente für die digitalisierte Wirtschaft aus und hilft Unternehmen geeignete neue Mitarbeiter*innen zu finden, die eine hohe Kompetenz im Bereich Digital Business aufweisen.

Hier klicken und mehr erfahren.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich meine erfolgreichen Facebook-Werbeanzeigen auch auf YouTube verwenden?

Ja! Aber viele Leute denken, dass man sie einfach “kopieren und einfügen” könnte, aber das geht nicht. Es gibt ein paar spezielle Anpassungen, die Sie für YouTube vornehmen müssen. Sobald Sie diese vorgenommen haben, können Sie Ihre erfolgreichen Facebook-Anzeigen verwenden.

Muss ich im Video dabei sein und mein Gesicht zeigen?

Nein, wie oben bereits beschrieben, können Sie verschiedene Versionen erstellen, in denen Sie nicht sichtbar sind.

Benötige ich zum Start hohes Eigenkapital?

Nein! Sie können bereits Ihren eigenen Kanal starten, die ersten Videos drehen und kostenlos zur Verfügung stellen. Dadurch generieren Sie nicht über Nacht einige Tausende Abonnenten oder Produktkäufe, haben aber den Grundstein gelegt, um später eine hohe Anzahl an YouTube Abonnenten zu gewinnen.

Weiterführende Quellen:

Logo vector created by freepik – www.freepik.com

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Autor*in dieses Beitrags

Stefan-Alexandru Bot

Stefan-Alexandru Bot

Student an der FH OÖ (Standort Steyr) Marketing & Electronic Business

Das könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Aufbau einer SEA-Kampagne

Einer der wichtigsten Bausteine, um online Produkte zu vermarkten und zu verkaufen ist SEA. Was das ist, wie es funktioniert und was man beim Aufbau einer SEA-Kampagne beachten sollte, erfahren Sie im folgenden Beitrag. Was ist SEA? SEA (Search Engine Advertising) ist wie SEO (Search Engine Optimization) ein Teilgebiet des

Weiterlesen
Digital Marketing

Offpage-Optimierung – die Kunst des Linkbuildings

Die Möglichkeiten, Ihre Website für Suchmaschinen zu optimieren sind vielfältig. Hier ist die Onpage-Optimierung ein gängiger Begriff. Doch auch Offpage-Optimierungsmaßnahmen helfen dabei Ihrer Website in Suchmaschinen ein möglichst hohes Ranking zu verschaffen. Was man unter dem Begriff Offpage-Optimierung versteht und wie diese funktioniert erfahren Sie im folgenden Beitrag. Was ist

Weiterlesen

Mögen Sie unsere Artikel?

Dann abonnieren Sie doch unseren Blog!

Tipps und Neuigkeiten aus den Bereichen Marketing, Digital Marketing und Digital Business

Ihr Datenschutz ist uns wichtig. Das DBx nutzt Ihre Angaben, um Sie hinsichtlich relevanter Inhalte zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von jeglicher Kommunikation seitens des DBx abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zuletzt aktualisiert: 22.01.22

Talentierte und motivierte Studierende, die engagiert und neugierig an unseren Seminaren teilnehmen, inspirieren uns.

Die Arbeitswelt wird gerade im Digital Business immer herausfordernder. Ständig gibt es neue Möglichkeiten. Unsere Studienprogramme sollen Sie darauf vorbereiten und das gelingt am besten, wenn alle gemeinsam einen hohen Anspruch in Bezug auf Professionalität haben und ständig auf der Suche nach neuen Perspektiven sind. Daher wollen wir, dass Ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu unseren Studiengängen passen. Ein Aufnahmeverfahren ist bei allen unseren Programmen vorgesehen. Dabei wollen wir Sie besser kennenlernen. Denn eine Schulnote erzählt niemals Ihre ganze Geschichte. 

Willkommen

Wählen Sie das Digital Business Tool für Ihren Login aus:

Login Account