ABC2020 Review: DBx-Forscher bei internationalem Beschwerde-Panel

Mit einem Jahr Verspätung gibt die Jahreskonferenz der Association for Business Communication (ABC) an der WU Wien über die Bühne. Das Digital Business Center stellte seine Forschungsergebnisse in einem Panel zu Konsumentenbeschwerden vor.
Lesedauer: 2 Minuten

Auf Einladung der Organisatoren Matteo Fuoli (University of Birmingham) und Sofie Decock (Ghent University), wurden Ende August die jüngsten Forschungsergebnisse im Panel “Responding effectively to customer feedback online: Advances in webcare research” vorgestellt. Dieses Panel, das im Rahmen der 2020 Regional Conference der Association for Business Communication (ABC) abgehalten wurde, zog das Interesse von zahlreichen europäischen Forscher*innen auf sich. Sie alle beschäftigen sich bereits seit Jahren mit dem Phänomen der Online-Beschwerden. Insbesondere die Frage, wie Unternehmen und Organisationen am besten auf unzufriedene Konsument*innen reagieren sollen, steht im Mittelpunkt.

Die beteiligten Forscher*innen kamen nicht nur aus zahlreichen unterschiedlichen Ländern, sondern auch aus den verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen. So wurde das Beschwerdeverhalten im Internet aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet. Webcare, also Reaktionen von Unternehmen auf Onlinebeschwerden, wurde so nicht nur von einer psychologischen, sondern auch linguistischen Perspektive beleuchtet. Denn es macht durchaus einen großen Unterschied, wie Beschwerdeantworten schlussendlich formuliert werden. Konsument*innen achten nämlich oftmals auf die Details wie Rechtschreibfehler, Umgangssprache und gezeigte Empathie. Solche wahrgenommenen Dinge prägen ganz entscheidend die nächsten Schritte von Konsument*innen: ob sie dem Unternehmen verzeihen oder ihre Unzufriedenheit weiter eskalieren.

DBC-Forschungsergebnisse interessieren internationale Forscher*innen bei der ABC

Das DBx war mit dem Forschungsbeitrag “Brand (un-)attached complainants’ thoughts and feelings during the co-created online recovery process” mit dabei. Es wurden die Ergebnisse einer Reihe von Studien präsentiert. Diese wurden durch Wolfgang Weitzl (DBx, FH Oberösterreich), Clemens Hutzinger (Privatuniversität Schloss Seeburg) und Sabine Einwiller (Universität Wien) durchgeführt.

Die Ergebnisse haben unter anderem gezeigt, dass es sehr stark davon abhängig ist, welche Beziehung die Beschwerdeführer*innen zu einem Unternehmen vor einem negativen Vorfall gehabt haben. Es gibt hier durchaus Situationen, wenn eine starke Beziehung das Unternehmen schützt indem aggressive negative Mundpropaganda unterdrückt wird. Allerdings sobald mehrere Servicezwischenfälle in der Vergangenheit passiert sind, schlägt die Situation um: Hier zeigen vor allem dem Unternehmen verbundene Personen ein negatives Verhalten. Sie zeigen mehr Unzufriedenheit, einen größeren Ärger und schlussendlich haben Sie auch eine größere Neigung unvorteilhaft über das Unternehmen mit anderen zu sprechen.

Internationale Konferenzen sind eine wichtige Möglichkeit, die eigenen Forschungsergebnisse mit anderen zu teilen, zu diskutieren und neue Forschungsideen zu bekommen. Sie sind ein Platz für den wissenschaftlichen Diskurs. Darüber hinaus bieten Sie aber auch Platz, die Handlungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis zudiskutieren.

Die Präsentation zur 2020 ABC Regional Conference sind auf Researchgate hier verfügbar.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Autor*in dieses Beitrags

Wolfgang Weitzl

Wolfgang Weitzl

Wolfgang Weitzl (@wweitzl) ist Professor für Digitales Marketing im Digital Business Institut der Fachhochschule Oberösterreich (DBx) am Campus Steyr, Blogger und Autor.

Das könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Digital Business

Warum kann Social Listening für digitale Marketer nützlich sein?

Was ist Social Listening? Welche Vorteile hat es und wie kann es für Ihr Unternehmen nützlich sein? Unternehmen durchsuchen die sozialen Medien nach den, für sie relevanten Informationen mithilfe des Social Listenings. Social-Listening-Tools beobachten Plattformen wie YouTube, Facebook, Twitter und Instagram und helfen Unternehmen zu erkennen, was über sie in den sozialen Medien gesprochen wird. Social Listening hilft Ihnen zu verstehen, warum, wo und wie die Unterhaltungen stattfinden und was Nutzer tatsächlich denken – und das nicht nur, wenn sie Ihre Marke taggen oder erwähnen. Lesen Sie weiter und erhalten Sie Antworten auf viele Fragen und noch ein paar Tipps als Bonus.

Weiterlesen
Corporate Blogs

Wie Sie Ihren Unternehmensblog starten – Ein Leitfaden

Blogs sind wahrlich keine neue Errungenschaft der jüngeren Generation. Die ersten Blogs gehen auf die Ursprünge des Internets zurück und entstanden schon in den 90er Jahren. Damals noch als eine Art Tagebuch. Eine Art Logbucheintrag, hauptsächlich für Privatpersonen, wenn man so will. In den mittlerweile 30 Jahren, die seitdem vergangen

Weiterlesen

Mögen Sie unsere Artikel?

Dann abonnieren Sie doch unseren Blog!

Tipps und Neuigkeiten aus den Bereichen Marketing, Digital Marketing und Digital Business

Ihr Datenschutz ist uns wichtig. Das DBx nutzt Ihre Angaben, um Sie hinsichtlich relevanter Inhalte zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von jeglicher Kommunikation seitens des DBx abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zuletzt aktualisiert: 15.01.22

Talentierte und motivierte Studierende, die engagiert und neugierig an unseren Seminaren teilnehmen, inspirieren uns.

Die Arbeitswelt wird gerade im Digital Business immer herausfordernder. Ständig gibt es neue Möglichkeiten. Unsere Studienprogramme sollen Sie darauf vorbereiten und das gelingt am besten, wenn alle gemeinsam einen hohen Anspruch in Bezug auf Professionalität haben und ständig auf der Suche nach neuen Perspektiven sind. Daher wollen wir, dass Ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu unseren Studiengängen passen. Ein Aufnahmeverfahren ist bei allen unseren Programmen vorgesehen. Dabei wollen wir Sie besser kennenlernen. Denn eine Schulnote erzählt niemals Ihre ganze Geschichte. 

Willkommen

Wählen Sie das Digital Business Tool für Ihren Login aus:

Login Account