15 Blog Ideen – für endlosen Content

Im Internet finden sich zahlreiche Blog Ideen. Sie wollen jedoch nicht aus 200 Blog Ideen die passende für Sie heraussuchen? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir geben Ihnen 15. Blog Ideen für endlosen Content an die Hand.
Lesedauer: 8 Minuten
Blog Ideen Glühbirne

Was erwartet Sie?

In diesem Artikel finden Sie 15 hilfreiche Tipps, die Ihnen das Bloggen erleichtern. Angefangen mit Hilfsmitteln für Ihre Blog Ideen aus dem Internet, bis hin zu persönlichen Beiträgen, die Sie verfassen können. Das Thema Social Media haben wir in unseren Beitrag ebenfalls berücksichtigt. 

Wer sein Ziel kennt, findet den Weg


Blogs verleihen Ihnen und Ihrem Unternehmen eine Stimme. Sie stärken die Kommunikation zu den Kunden, aber vor allen Dingen machen sie sehr viel Spaß.Verlieren Sie deshalb niemals das Ziel aus den Augen. Durch Ihren Content wollen Sie die Leser von einer Kaufphase in die nächste Phase überleiten. Dieser Ansatz stammt ursprünglich von Unternehmen, die Blogs als ihr Sprachrohr im Marketing verwenden. Behalten Sie daher Ihren Fokus immer auf Ihrem übergeordneten Ziel und gewinnen Sie dadurch neue KundInnen und Kunden. 

Die Ideenvorschläge sind in diesem Beitrag sehr allgemein gehalten. Wir können nicht abschätzen, welche Produkte Sie anbieten beziehungsweise in welcher Nische Sie sich befinden. Aus diesem Grund haben wir unsere Blog Ideen so gestaltet, dass jede Person davon profitieren kann.

Sie stehen vor Ihrem allerersten Blogbeitrag? Hilfe finden Sie hier:

Blog Themen – das Erfolgsrezept

Abb. 1: WWW Dienste

Nutzen Sie das Internet für Ihre Blog Ideen

Das Internet ermöglicht uns den Zugang zu unzähligen Informationen aus den verschiedensten Bereichen. Hier einen Überblick zu bewahren, scheint nahezu unmöglich. Dennoch dient es als gute Informationsbasis und bietet eine Vielzahl an sinnvollen Tools, die zur Ideengewinnung herangezogen werden können. Drei dieser Tools möchten wir Ihnen gerne mit auf den Weg geben.

Google

Die wohl bekannteste und meistgenutzte Suchmaschine im World Wide Web. Google kann nicht nur zum Suchen von bestimmten Inhalten genutzt werden, sondern auch zur Inspiration von Blog Ideen dienen. Definieren Sie ein paar einfache Keywords zu einem bestimmten Thema, das Sie besonders interessiert oder Ihnen spontan einfällt. Geben Sie diesen Begriff in der Suchleiste ein. Die Ergebnisse sind kleine Ergänzungen zum ursprünglichen Wort und können bereits neue Ideen hervorrufen, die Sie vielleicht vorerst nicht berücksichtigt haben. 

Die Google News Funktion wird vom Suchmaschinenhersteller kostenfrei zur Verfügung gestellt und kann ebenfalls als neuer Ideengeber agieren. Aktuelle Themen können mit diesem Tool recherchiert und analysiert werden, um daraus neue Blog Ideen zu gewinnen. Auf dem neusten Stand zu sein und aktuelle Trends zu erkennen ist im 21. Jahrhundert ein großer Wettbewerbsvorteil.

W-Fragen Tool

Das W-Fragen Tool findet seinen Ursprung im Marketing. Dabei handelt es sich um einen interessanten Anbieter, der Sie bei der Forschung neuer Blog Ideen unterstützt. Die Suche erfolgt identisch zum Vorgänger Google, das Ergebnis wird jedoch mit häufig verwendeten W-Fragen aus dem Internet dargestellt. Dieser Service ist vollkommen kostenlos.
Durch die Beantwortung der W-Fragen lernen Sie das Thema automatisch intensiver kennen und gewinnen dadurch zusätzlichen Input für Ihren Blog.

Geheimtipp:
Die Website bietet eine Tipps & Tricks Rubrik – mehr Informationen finden Sie hier:

Pinterest:

Pinterest kommuniziert Informationen und interessante Fakten durch Bilder. Die Plattform besteht aus einer umfassenden Bilderpinnwand, weswegen sie im Marketing gern verwendet wird. Nach Eingabe Ihres Suchbegriffs erhalten Sie die verschiedensten Arten von Vorschlägen. Pinterest, ist wie Google und das W-Fragen Tool, kostenlos nutzbar. Es muss jedoch ein Account erstellt werden. 


Blog Ideen Tipp: 
Nutzen Sie Pinterest um mehr Aufmerksamkeit auf Ihren Blog zu lenken. Posten Sie selbst eigene Beiträge auf die Pinnwand Ihres Kontos.
 

Berücksichtigen Sie verschiedene Blickwinkel

Zur Generierung von Blog Ideen können auch Personen aus dem direkten Umfeld um Rat gefragt werden. Arbeitskollegen oder Freunde haben bei gewissen Themen oft andere Sichtweisen und Gedankengänge. Durch diese Inhalte können dabei sehr konstruktive und hilfreiche Diskussionen entstehen, über die Sie später bloggen können.

Blog Ideen Tipp: 
Veranstalten Sie ein gemeinsames Brainstorming und dokumentieren Sie die daraus gewonnen Ergebnisse als Mindmap. Die Informationen können dadurch übersichtlicher dargestellt werden und bleiben automatisch leichter im Gedächtnis hängen.

Abb. 2: Mindmap – Blog Ideen

Reagieren Sie auf Kundenfeedback

Reagieren Sie auf die Meinung Ihrer Kundinnen und Kunden. Aktives Zuhören fördert die Kommunikation. Damit bringen Sie nötige Wertschätzung entgegen. Unterscheiden Sie nicht zwischen positiven und negativen Rückmeldungen. Nutzen Sie die Chance, die sich bietet und schaffen Sie möglichen Irrglauben oder Unklarheiten aus der Welt. 

Ihre Leserinnen und Leser werden es Ihnen mit Wiederbesuchen danken und Sie im besten Fall weiterempfehlen. Größere Themen können Sie in mehrere Artikel aufteilen. 

Der Vorteil von Umfragen & FAQ´s

Wenn Sie bereits einen erfolgreichen Blog führen, fassen Sie den Mut und befragen Sie Ihre Leserschaft nach deren Wünschen. Sie werden interessante Vorschläge erhalten, die verwendet werden können. Der ständige Austausch ist das A und O für eine gute und nachhaltige Kundenbeziehung. Umfragen sind besonders im Marketing ein wichtiges Tool und dürfen nicht unterschätzt werden.

Nutzen Sie diese Umfragen zur Identifikation von größeren Problemen und unklaren Themen und fassen Sie den Inhalt als FAQ Beitrag zusammen.

Die Umfrage kann als Basis dienen. Darauf bauen Sie ein FAQ auf. In die Beiträge können neben häufig gestellten Fragen selbst erforschte Probleme und Hilfestellungen mit aufgenommen werden. Hier dürfen Sie kreativ sein, schließlich gibt es keine falschen Fragen.

Wussten Sie schon?
FAQ steht für Frequently Asked Questions = Häufig gestellte Fragen

Informationen über Ihre Produkte

Anleitungen und aktuelle News zu Ihren Produkten und Dienstleistungen sind immer willkommen. Dadurch liefern Sie Ihren Kundinnen und Kunden einen deutlichen Mehrwert. Die Artikel können zur vollen Nutzenentfaltung Ihrer Produkte verwendet werden und steigern automatisch die Zufriedenheit Ihrer Käuferinnen und Käufer. Der positiven Mundpropaganda und Wiederkäufen steht somit nichts mehr im Weg. Produktinformationen werden vor allem in Artikeln von Unternehmen verwendet. 

Beispiele:

  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen
  • Aktuelle News
  • Produktvideos
  • Bildbeschreibungen
  • Tipps und Tricks
  • Lifehacks 

Verfassen Sie Beiträge über Evergreens

Was sind Evergreens?
Kurz gesagt: Inhalte die nicht veralten. Zum Beispiel: Produkte die in 2 Jahren noch immer im Trend sind – sozusagen zeitlos.

Bloggen Sie über Themen, die sehr umfangreich sind, oder in der Vergangenheit sehr beliebt waren, aber in Vergessenheit geraten sind. Fassen Sie diese in mehreren neuen Artikeln zusammen. Diese Evergreens sollten Sie am besten in Form einer regelmäßigen Serie präsentieren. Konsumenten lieben es Content in regelmäßigen Abständen zu lesen. Nutzen Sie diesen einfachen Marketingtrick.

Serienbeiträge können zu bestimmten Anlässen, wie Ostern oder Weihnachten beziehungsweise entlang der Jahreszeiten präsentiert werden. Sie erreichen Ihre Leserinnen und Leser besser und versorgen Sie mit den richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt.

Verwenden Sie aktuelle News & Trends

Beziehen Sie aktuelle Themen mit ein und bleiben Sie am aktuellsten Stand. Neuigkeiten, die die Mehrheit betreffen, dienen als gute Diskussionsgrundlage für Ihren Blog. In Zeiten der Digitalisierung informieren sich viele User online. Bieten Sie Ihren Leserinnen und Lesern die notwendige Plattform an und haben Sie Mut zur eigenen Meinung. Vergessen Sie nicht Social Media in ihre Blogartikel miteinzubeziehen. Der proaktivste Austausch findet in den sozialen Netzwerken statt.

Folgen Sie interessanten Seiten und Persönlichkeiten, dadurch erhalten Sie ständig neue Anreize, über die Sie berichten können. Einer der bekanntesten Fußballer, Cristiano Ronaldo, hat beispielsweise nur auf der Social Media Plattform Instagram 373 Mio. Follower. (Stand Dezember 2021)

Abb. 3: Soziale Medien

Beobachten Sie Ihre Konkurrenz

In jeder Branche gibt es Konkurrenten und eine Wettbewerbsumwelt. Nutzen Sie diesen Wettbewerb und suchen Sie sich die größten Mitbewerber aus Ihrer Umgebung. Lassen Sie sich inspirieren und beobachten Sie die unterschiedlichen Vorgehensweisen. 

ACHTUNG: Inspirieren erlaubt, Kopieren verboten!

Nutzen Sie die Ideen der Konkurrenz für Ihre Artikel. Ihr Ziel sollte jedoch sein, die gewonnen Ansätze zu übertreffen und zu perfektionieren. Sie müssen versuchen einen Mehrwert zu schaffen, um sich abzuheben. So bleiben Sie erfolgreich. 

Blog Ideen Tipp: 
Werfen Sie zusätzlich einen Blick in die FAQ´s Ihrer Konkurrenz. Hier verstecken sich oft Blog Ideen.

Erstellen Sie Checklisten

Checklisten sind aufgrund Ihrer Übersichtlichkeit besonders beliebt. Die kompakte Darstellung spart Ihren Leserinnen und Lesern eine Menge Zeit und Sie vermitteln Ihnen automatisch ein Sicherheitsgefühl. Achten Sie bei der Erstellung, dass keine wichtigen Punkte vergessen oder kompliziert beschrieben werden. Je einfacher, desto besser.

Haben Sie ein passendes Thema ins Auge gefasst, dann bloggen Sie einfach darauf los und warten Sie auf Rezessionen.

Abb. 4: Checkliste für Blog Ideen

Holen Sie sich ExpertInnen zu Hilfe

Gastbeiträge von ExpertInnen und Experten gelten ebenfalls als bewährtes Mittel für erfolgreiche Artikel. Die Autorinnen und Autoren, die Sie sich zur Hilfe holen, können natürlich aus völlig unterschiedlichen Branchen stammen und vom eigenem Blog Thema abschweifen. Dadurch gewähren Sie Ihren Lesern neue Einblicke.

Positiver Side Fact: 
Durch Gast-Autoren erreichen Sie mehr Reichweite und gewinnen möglicherweise neue User.

Sie sind Expertin oder Experte in Ihrem Gebiet? Dann kontaktieren Sie uns für eine mögliche Zusammenarbeit!

Trauen Sie sich persönliche Beiträge zu

Bloggen Sie über Ihre persönlichen Erfahrungen zu gewissen Produkten oder über Ihren Alltag. Schreiben Sie munter darauf los. Blicke hinter die Kulissen wecken das Interesse Ihrer Community. Sie dürfen ruhig offen sein und witzige Momente mit Ihren Leserinnen und Lesern teilen. Sie können auch den Spieß umdrehen und Ihre Leserinnen und Leser um Meinungen oder Vorschläge bitten. Hier gibt es keine Tabuthemen.

Einfaches Beispiel: 
Ein neuer Diättipp kursiert durch die Medien. Da Sie ohnehin abnehmen möchten, können Sie das Experiment ausprobieren und Ihren Lesern darüber berichten. 

Führen Sie Interviews

Wenn sich die Möglichkeit ergibt und Sie Kontakte zu Personen des öffentlichen Lebens haben, oder aufbauen können, dann nutzen Sie den Vorteil und führen Sie ein Interview. Interviews mit starken Persönlichkeiten sind besonders beliebt. 

Die Punkte Motivation und Ziele gehören zu den wichtigsten Fragen. Menschen vergleichen sich untereinander. Jeder Mensch hat ein Idol oder jemanden der einen inspiriert, das liegt in unserer Natur. Vielleicht können Sie durch das Gespräch neue Informationen gewinnen, die Sie für Ihren Blogbeitrag verwenden können. 

Blog Ideen Tipp: 
Bevor Sie das Interview in Ihrem Beitrag veröffentlichen, halten Sie mit Ihrem Gegenüber noch kurz Rücksprache und gehen Sie den Inhalt zusammen durch.

Vergessen Sie nicht auf Ihre Zielgruppe

Eine weitere Möglichkeit, die sich bietet, ist die Erweiterung beziehungsweise Einschränkung der Zielgruppe. Das hängt von der Situation ab, in der Sie sich befinden. Bei diesem Vorgang erfolgt eine genaue Analyse der Zielpersonen. Dabei werden Sie feststellen, dass Sie Ihre Beiträge durch einfaches Optimieren viel umfangreicher oder detaillierterer fassen können. 

Bevor Sie diese klassische Marketingmethode umsetzen, legen Sie ein Ziel fest. Sie müssen sich fragen, ob Sie ein Thema sehr detailliert ansprechen und dabei eine kleine Nische bedienen, oder ob Sie möglichst viele Leserinnen und Leser mit Ihrem Artikel erreichen wollen.

Blog Ideen Reminder: 
Wie bereits am Anfang erwähnt, sollte diese Frage vor jedem neuen Beitrag beantwortet werden.

Drehen Sie Vlogs

Ein weiterer Blog Ideen Tipp: Versuchen Sie etwas ganz Neues und drehen Sie einen Vlog. Im Prinzip ist ein Vlog das gleiche wie ein Blogbeitrag, präsentiert als Video. Dadurch sorgen Sie einerseits für Abwechslung auf Ihrem Kanal und andererseits bekommen Sie Aufmerksamkeit. Sie schaffen automatisch einen Mehrwert und heben sich von der Konkurrenz ab.

Tipp: Die Videoplattform YouTube bietet zahlreiche Ideen. 

Ein Video dazu, wie Sie einen Vlog erstellen, haben wir Ihnen unten verlinkt.

Erstellen Sie eine persönliche Checkliste

Erstellen Sie eine Liste aller Blog Ideen, die Sie für beitragsreif halten. Diese Liste schafft Ihnen den nötigen Überblick und lässt Sie nichts vergessen. Geben Sie der Liste eine Struktur und planen Sie ein Veröffentlichungsdatum. So gehen Sie auf Nummer sicher und können jederzeit Anpassungen vornehmen. Sie erhalten somit abgestimmten Content und Ihre Blogartikel bekommen einen professionellen Schliff. Vielleicht kommen Ihnen beim Erstellen neue Ideen in den Sinn, die Sie ergänzen können.

Fazit:

Sie haben mit diesem Blogartikel bereits einen kleinen Einblick in die große Welt des Digital Marketing bekommen. Corporate Blogs sind hier nur ein kleiner Ausschnitt. Wie Sie sehen, gibt es viele Mittel und Wege, die zum Erfolg führen. Da sich die Welt des Internets aber sehr rasant entwickelt und der Markt unzählige Chancen bietet, bereiten wir vom Digital Business Center unsere StudentInnen praxisbezogen auf das zukünftige Arbeitsleben vor.

An unserer Fachhochschule bieten wir die Studiengänge Marketing & Eletronic Business (Bachelorstudium) und Digital Business Management (Masterstudium) an. Wie Sie mit unseren Student*Innen in Kontakt treten und Neue Digital Business Mitarbeiter*innen finden erfahren Sie mit einem Klick auf unserer Homepage.

Häufig gestellte Fragen:

Warum Blogs 2021 noch absolut IN sind?
Im modernen Zeitalter werden Blogs tot gesagt und als Underdog wahrgenommen. In Wahrheit beschäftigen sich über 70 % der Google Nutzer mit diesem Thema und nutzen es aus Marketinggründen. Das Vertrauen in die bereitgestellten Informationen ist groß. Nutzen Sie dieses entgegengebrachte Vertrauen Ihrer Leserinnen/ Leser und überzeugen Sie mit aktuellen und ideenreichen Beiträgen. Der Schlüssel zum Erfolg bereits zum Teil in den Händen und können Ihre Marketing-Kampagne revolutionieren. Auf unserer DBC Homepage finden Sie einige Beispiele.

Welche Beiträge erwarten Ihre Leser von Ihnen?
Ihre Leser rufen einen Blog in den meisten Fällen als Informationsquelle oder zur Problemlösung auf. Die Beantwortung dieser Frage essenziell für den Erfolg Ihres Kanals. Setzen Sie sich konsequent mit dieser Frage auseinander, vielleicht finden Sie hier schon den ersten und einen der wichtigsten Ansätze.

Warum Sie stetig nach neuem Content suchen sollten?
Menschen lieben unterhaltende Beiträge und Einblicke, über den Tellerrand hinaus, können für die nötige Abwechslung im Alltag sorgen. Seien Sie offen und probieren Sie neue Wege aus. Sammeln Sie so viel Erfahrung wie nur möglich, denn ein Blog ist ein Marathon und kein Sprint. 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Autor*in dieses Beitrags

Osman Kahrimanovic

Osman Kahrimanovic

Student an der FH OÖ (Standort Steyr) Marketing & Electronic Business

Das könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Digital Business

Warum kann Social Listening für digitale Marketer nützlich sein?

Was ist Social Listening? Welche Vorteile hat es und wie kann es für Ihr Unternehmen nützlich sein? Unternehmen durchsuchen die sozialen Medien nach den, für sie relevanten Informationen mithilfe des Social Listenings. Social-Listening-Tools beobachten Plattformen wie YouTube, Facebook, Twitter und Instagram und helfen Unternehmen zu erkennen, was über sie in den sozialen Medien gesprochen wird. Social Listening hilft Ihnen zu verstehen, warum, wo und wie die Unterhaltungen stattfinden und was Nutzer tatsächlich denken – und das nicht nur, wenn sie Ihre Marke taggen oder erwähnen. Lesen Sie weiter und erhalten Sie Antworten auf viele Fragen und noch ein paar Tipps als Bonus.

Weiterlesen
Corporate Blogs

Wie Sie Ihren Unternehmensblog starten – Ein Leitfaden

Blogs sind wahrlich keine neue Errungenschaft der jüngeren Generation. Die ersten Blogs gehen auf die Ursprünge des Internets zurück und entstanden schon in den 90er Jahren. Damals noch als eine Art Tagebuch. Eine Art Logbucheintrag, hauptsächlich für Privatpersonen, wenn man so will. In den mittlerweile 30 Jahren, die seitdem vergangen

Weiterlesen

Mögen Sie unsere Artikel?

Dann abonnieren Sie doch unseren Blog!

Tipps und Neuigkeiten aus den Bereichen Marketing, Digital Marketing und Digital Business

Ihr Datenschutz ist uns wichtig. Das DBx nutzt Ihre Angaben, um Sie hinsichtlich relevanter Inhalte zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von jeglicher Kommunikation seitens des DBx abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zuletzt aktualisiert: 23.01.22

Talentierte und motivierte Studierende, die engagiert und neugierig an unseren Seminaren teilnehmen, inspirieren uns.

Die Arbeitswelt wird gerade im Digital Business immer herausfordernder. Ständig gibt es neue Möglichkeiten. Unsere Studienprogramme sollen Sie darauf vorbereiten und das gelingt am besten, wenn alle gemeinsam einen hohen Anspruch in Bezug auf Professionalität haben und ständig auf der Suche nach neuen Perspektiven sind. Daher wollen wir, dass Ihre Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu unseren Studiengängen passen. Ein Aufnahmeverfahren ist bei allen unseren Programmen vorgesehen. Dabei wollen wir Sie besser kennenlernen. Denn eine Schulnote erzählt niemals Ihre ganze Geschichte. 

Willkommen

Wählen Sie das Digital Business Tool für Ihren Login aus:

Login Account